Anders cruisen: Floßsegler hält Feuerwehr auf Trab – zwei Einsätze in 24 Stunden

"Was soll die Aufregung?"

 

Floss, Rettung, falscher Alarm

Falscher Alarm – der Mann will doch nur segeln! © services d’urgences Rimouski

Link zum Film, der während der zweiten Rettungsaktion aufgenommen wurde

Spaziergänger waren besorgt: Das kann doch nur ein Segler in Seenot sein! Und lösten Alarm aus. Doch der Floßsegler wollte einfach nur seine Ruhe haben.

Zwei Mal innerhalb von 24 Stunden riefen Spaziergänger an der kanadischen Küste nahe Rimouski nach der Feuerwehr, um einen Menschen, der ganz offenbar in Seenot geraten war, aus seiner Misere zu befreien.

Grund für die Aufregung war jedes Mal ein seltsames Gefährt, das vor der Küste segelte oder besser gesagt: trieb. Ein wirr übereinander geworfener Haufen Holz, an seltsamen Auftriebskörpern befestigt, mit immerhin geradem Alumast (verstagt!) wurde von den besorgten Leuten einfach nicht als „segelndes Floß“ erkannt.

Als die Rettungskräfte zum ersten Mal zu dem Floss auf einem Schlauchboot fuhren (was leider nicht gefilmt wurde), konnte ihnen der Skipper glaubhaft versichern, dass er sich lediglich auf einer Küstentour befinde, auf dem Floß lebe und sogar ein Rettungsfloß dabei habe, das übrigens auch zum Nahrungsmittelbunkern gute Diente leiste.

Beim zweiten Hilferuf, knapp 24 Stunden später, berichteten andere Spaziergänger, die offensichtlich vom ersten Feuerwehreinsatz keine Ahnung hatten, erneut von einem „Menschen, der auf einem Wrack auf die Felsen zutreibe und dringend Hilfe benötige!“

Daraufhin löste die Feuerwehr ordnungs- und pflichtgemäß erneut Alarm aus, worauf 16 Feuerwehrleute, Polizisten und die Ambulanz vor Ort eilten.

Als der Floßsegler erkannte, dass er zum zweiten Mal innerhalb von 24 Stunden im Mittelpunkt des Geschehens an Land stand, schwang er sich in seinen „Tender“ und ruderte in Rufnähe zum Strand. Wo er erstmal seinem Ärger über diesen erneuten Bohei um seine Person und sein schwimmendes Gefährt Luft machte…

Tipp: André Mayer

Spenden

Ein Kommentar „Anders cruisen: Floßsegler hält Feuerwehr auf Trab – zwei Einsätze in 24 Stunden“

  1. avatar a-cat sagt:

    Sieht für ein floß doch ganz solide aus ?!

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *