Boat of the Year: Hauptpreis für Fareast 28 R vor Grand Soleil 43, Seascape 18 und Melges 14

„Ein echter Knaller“


 

Das US-amerikanische Fachmagazins „Sailing World“ ließ 14 Boote testen und bezeichnete den Sieger Fareast 28R als „herausragend“. Sonderpreis für Foil-Kat aus England.

Die drei unabhängigen Tester – Segelmacher Chuck Allen, Bootsbauer Tom Rich und Bootskonstrukteur Greg Stewart – segelten alle Kandidaten nach der US Sailboat Show in Annapolis auf der Chesapeake Bay. Nach dem mehrtägigen, standardisierten Testverfahren überzeugte der von Fareast Trading LLC in China gebaute Renner in allen Prüfkriterien. Das Preis-Leistungs-Verhältnis, die einfache Handhabung, die hohe Konstruktions- und Verarbeitungsqualität, der pure Segelspaß… kurz: die beste Gesamtleistung war den Testern die „Krone“ für den amerikanischen Segelmarkt wert.

Sailing World, Best Boat, Fareast 28R

Die Fareast 28R ist auch optisch ein Renner © sailing world

Perfekt zum Heizen

Das Boot wird in Europa und China längst auf Regatten erfolgreich gesegelt und erhielt kürzlich von der ISAF den „One-Design“-Status. Mehr als 120 Fareast 28R wurden seit der Markteinführung des Bootes im Oktober 2014 bereits verkauft.

Auf dem US-amerikanischen Markt bis dato noch unbekannt, dürfte das neue „Boat of the year“ auch dort bald schon Verkaufserfolge feiern.

Tom Rich brachte den Test des nur 1.200 Kilo verdrängenden und mit 115 Quadratmeter vor dem Wind ordentlich betuchten Bootes auf den Punkt: „Perfekt zum Rumheizen – ein echter Knaller!“

Sailing World, Best Boat, Fareast 28R

Am Wind mit 44 qm gut betucht, vor dem Wind mit 115 qm ein echter Raser © sailing world

Der 28 Fuß lange Renner aus Fiberglas wird bei Regatten mit einer fünf- bis sechsköpfigen Mannschaft gesegelt und eignet sich somit hervorragend als Clubrenner. Den verhältnismäßig niedrigen Preis von 60.000 $ bezeichneten die Tester des „Sailing World“ als besonders überzeugend – in Europa wird das Boot für 41.784 Euro (Standardpreis ab Werft) angeboten.

Foiling ist Gegenwart, nicht Zukunft

Die Fareast 28R ist auch zur Wahl des „European Yacht of the Year 2016“ nominiert und gilt dort ebenfalls als Top-Kandidat.

Weitere Boote, die von „Sailing World“ ausgezeichnet wurden: Grand Soleil 43 (Italien) als bestes Crossover/Performance Cruiser), Seascape 18 (Slowenien) als bester Freizeit-Renner, Melges 14 (USA) als beste Jolle und der Nacra 15 (Thailand) als bester Mehrrumpfer.

Einen Sonderpreis vergab die Jury an den englischen 17-Fuß-Foil-Katamaran „Whisper“. Unter dem Motto „Foiling ist nicht Zukunft, sondern Gegenwart“ honorierten die Tester erneut vor allem die einfache Handhabung des vermeintlich komplizierten „Fluggerätes“. Vor allem Foil-Einsteiger sollen auf dem Kat schnell auf ihre Kosten kommen. Wenn dieselben mit ca. 30.000 Euro auch noch im Prototypen-Bereich liegen.

Sailing World, Best Boat, Fareast 28R

Foil Kat “Whisper” – Sonderpreis für innovative Leistung © sailing world

Melges 14 in Aktion:

Spenden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *