Britischer Kat Segler musste schon 13 Mal gerettet werden

Der Eddy the Eagle des Segelns

Glenn Crawley, 55, mag der vielleicht schlechteste Segler der Welt sein. In sieben Jahren musste ihn die britische Lebensrettungsgesellschaft RNLI 13 Mal retten, weil er mit seinem 18 Fuß Kat ‘Mischief’ (Unheil) kenterte. Er verursachte Kosten in Höhe von 30000 Pfund. Nun ist sein Schiff endgültig zerstört.

Crawley versuchte, mit seinem Kat die größte britische Welle am Fistral Beach von Newquay in Cornwall abzureiten und kenterte. Das Schiff wurde von der Brandung zerschlagen.

Laut der Tageszeitung Telegraph begann der pensionierte Elektriker und Ingenieur vor zehn Jahren mit dem Segeln und musste allein im ersten Jahr dreimal die Notrufnummer wählen.

2007 wurde er in vier Stunden viermal von Seglern und der Coastguard gerettet, nachdem er seinen Strandkat umgeworfen hatte und ihn nicht mehr aufrichten konnte.  In einem Fall fischte die RNLI Retter Crawley und seinen Vorschoter aus dem Wasser, als sie schwimmend an Land kommen wollten. Das Boot hatten sie aufgegeben.  Der Vorfall ist bei RNLI unter der Überschrift „Er schon wieder“ abgelegt.

Crawley sieht sich als Abenteurer. „Ich bin da draußen, um Risiken einzugehen. Ich erforsche die Grenzen und tue, was niemand sonst tut. Wenn man nicht kentert, segelt man nicht hart genug.“ Sein Motto: „Go hard or go home“.

So sei auch der Versuch zu verstehen, die Welle in Cornwall abzureiten. Sie wird Cribbar oder Witwenmacher genannt und bildet sich nur ein bis zweimal im Jahr, wenn ein entsprechendes Tiefdrucksystem den Atlantik aufwühlt. 15 Surfer hatten sich versammelt, um die Welle zu reiten, als Crawley mit seinem Dart erschien und sich in die Brecher stürzte.

Der Brite hat damit aber immer noch nicht genug. „Nach Weihnachten geht es weiter. Dann werde ich wieder ein neues Boot haben. Sie sind ja nicht so teuer.”

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden
https://yachtservice-sb.com

Ein Kommentar „Britischer Kat Segler musste schon 13 Mal gerettet werden“

  1. avatar Andreas Ju. sagt:

    Eine Welle querschiffs abreiten zu wollen, ist nun auch einmal ziemlich bescheuert….

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *