Foiling: XXL-Moth aus der Schweiz – Alinghi-Werft baut ausgeklügelten Einhand-Flieger

Heißes Teil

Die Entwicklung des Tragflächen-Segelns geht immer weiter. Das aerodynamisch optimierte Orca H-15 Projekt aus der Schweiz treibt die Wasser-Fliegerei auf die Spitze.

Orca H-15, XXL Moth

Das Segelprofil ist bis auf das Deck gezogen. Der Segler passiert bei der Wende hinter dem Achterliek.© TrisDesign

Das Gefährt scheint einem Star-Wars-Film entsprungen ist aber deutlich realer als ein futuristisches Raumschiff. Der aufstrebende Schweizer Segelstar Arnaud Psarophagis, Moth Europameister und Steuermann des zurzeit bei der Extreme Sailing Series dominierenden Alinghi Teams,  hat den neuen Einhand-Foiler Orca H-15 getestet.orca-screenshot-3-1024x683

Er scheint schon bei wenig Wind höchsten Speed zu generieren, was insbesondere an der optimierten Aerodynamik zu liegen scheint. Die Segelschwinge ist bis auf den Cockpit-Boden herunter gezogen und weist dadurch keinen echten Großbaum auf, unter dem sich der Steuermann durchwinden muss.

Orca H-15, XXL Moth

Wie aus einem Star-Wars-Film. © TrisDesign

Stattdessen bewegt er sich hinter dem schmalen Profil auf die neue Seite. Und das funktioniert insbesondere deshalb, weil das Schiff länger als die für die Moth-Klasse vorgeschriebene 3,35 Meter gebaut ist.

Das Projekt wird von den Designern Giovanni Galeotti and Tristan Mathez Loic (Tris Design) vorangetrieben und das Schiff wurde auf der renommierten Décision Werft bei Lausanne am Genfer See gebaut, wo die America’s Cupper von Alinghi realisiert wurden. Die genauen Intentionen der Macher sind noch nicht bekannt.

Orca H-15, XXL Moth

Die aerodynamisch optimierte Rigg-Rumpf-Kombination. © TrisDesign

Orca H-15, XXL Moth

Ausgeklügelter Slipwagen zum Aufriggen. © TrisDesign

Orca H-15, XXL Moth

Schlanker hoher Segelflügel, gestreckter Rumpf. © TrisDesign

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden

Ein Kommentar „Foiling: XXL-Moth aus der Schweiz – Alinghi-Werft baut ausgeklügelten Einhand-Flieger“

  1. avatar andreas borrink sagt:

    Saucooles Teil! Sieht aus wie der neuste russische Stealthbomber.

    Wenn ich sehe, wie der Skipper (Pilot!) da so offenbar ganz kommod in der Halse hinter dem Segel „rübermacht“, fange ich an zu glauben, dass ich in diesem Leben vielleicht auch noch mal foilen kann……..aber es ist ja auch immerhin der Psarofaghis, der war doch mal Mottenweltmeister!? Bin gespannt, ob das Gefährt genauso cool wendet, wie es halst.

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 4 Daumen runter 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *