Fundstück maritimer Kalender: Russen fördern das Frauensegeln

Talentförderprogamm

Vorbildliche Technik von Miss September. So wird das Deck ordentlich sauber. © Technonickel Company

Frauensegeln ist auf dem Vormarsch. Aber besonders die Russen haben viel Zeit und Geld in ihr Talentförderprogramm investiert. Das Ergebnis lässt sich auf einem neuen Kalender bewundern. Die größten Talente des russischen Damensegelns ließen sich ablichten.

Die Besten ihres Jahrgangs zeigen ihren maritimen Ausbildungsstand beim Winschen, Steuern, Navigieren, Deckschrubben, Schneckendrehen, Tanken, Backschaften, Knotenknüpfen, Ausreiten und Heckduschen. Die Russen wissen offenbar, worauf es beim Segeln ankommt.

via minbaad.dk

Beim optimalen Winschen kommt es auf einen festen Stand und geraden Rücken an. Dem Verlust des Gleichgewichts kann man mit kontrolliertem Vorbeugen vorbeugen. Olga gehört zu den besten Winschern ihres Jahrgangs. © Technonickel Company

Beim Ausguck halten vom Bugkorb sollten die Beine leicht angewinkelt und der Blick fokussiert werden. Vorsicht, dass die Hose nicht in die Winschtrommel gerät. © Technonickel Company

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden
https://yachtservice-sb.com

6 Kommentare zu „Fundstück maritimer Kalender: Russen fördern das Frauensegeln“

  1. avatar Birdy sagt:

    Miss September ist aber Miss Februar, aber naja, wenn das Wetter so weiter macht…
    🙂

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  2. avatar Franz sagt:

    Olga die beste Winscherin ? … hier hat sie aber erst mal einen Überläufer produziert, egal, da schaut eh keiner hin.

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 7 Daumen runter 0

  3. avatar NK sagt:

    Überlaufen würde ich auch bei diesem Anblick ohne viel nachzudenken…

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 4 Daumen runter 0

  4. avatar T.K. sagt:

    Gähn

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *