Rekordsegeln: Vater-Sohn-Duo segelt in 11 Tagen mit einem Strandkat über den Atlantik

Familien-Abenteuer

Vittorio Malingri (56) und Nico Malingri (26) haben nach ihrem Mittelmeer-Rekord nun auch die Bestzeit auf dem großen Teich geholt.

Malingri

F20 Strandkat “Feel Good” in Aktion. © Malingri

Das italienische Vater-Sohn-Gespann Malingri hat mit seinem 6,05 Meter langen Formula 20-Katamaran „Feel Good“ den Langstrecken-Rekord für Beach-Cats unter 6.50 Metern auf der Route Dakar – Point-a-Pitre (Guadeloupe) gebrochen. Sie unterboten mit der Zeit von 11 Tagen einer Stunde und neun Minuten die Bestmarke der Franzosen Moreau/Lequin um zehn Stunden und 16 Minuten. Ihr Schnitt betrug dabei knapp unter zehn Knoten.

Malingri

Vater Vittorio und Sohn Nico Malingri. © Malingri

Zu Beginn des Abenteuers hatten die beiden Italiener perfekte Bedingungen und erreichten gut 14 Knoten. Bei einer Kenterung mussten sie viel Material einsammeln und verloren Zeit, aber so richtig knapp wurde es erst noch einmal kurz vor dem Ziel. Der Wind blieb aus, und der Vorsprung auf den Rekord schrumpfte. Schließlich überstieg das Ergebnis aber doch die Erwartungen.

Malingri

Mit Auslegern präparierter F20 Kat. © Malingri

Vittorio Malingri ist einer der ganz großen italienischen Hochseesegler. Er startete als erster Italiener bei der Vendée Globe (1993), siegte mehrfach bei der Zweihand-Regatta Roma per Due, wurde 1996 Dritter bei Quebec-St. Malo, nahm zwei Mal auf dem Trimaran TIM gemeinsam mit seinem Freund Giovanni Soldini beim Transat Jacques Vabre teil (2005 mit spektakulärer Kenterung) und schaffte auf dem offenen Katamaran „Royal Oak“ einen Einhand-Rekord für die Strecke Dakar/Senegal – Pointe a Pitre/Guadeloupe in 13 Tagen und 17 Stunden.

Malingri

Gemeinsam stark. © Malingri

Malingri

Der kleine Kat in Küstennähe. Kenterball am Topp. © Malingri

Malingri

Freude über den Rekord. © Malingri

Spenden
https://northsails.com/sailing/3di-nordac

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *