Segelspaß: Traditionelle Zweirümpfer – Schmale Rümpfe, viel Segelfläche, hoher Speed

Wird der Bug zum Heck?

Dieser Tage geht es viel ums Schnellsegeln. Dabei zeigen Einheimische, dass sie mit ihren rasenden Multis der Zeit schon lange voraus sind. Faszinierendes Video.

Rechteckige Segel, fast wie bei modernen Cuppern und Yachten.

Sie balancieren auf einem schmalen Rumpf, steuern mit einem kleinen Seitenruder, setzen große rechteckige Segel und haben großen Spaß an der Geschwindigkeit. Einheimische Segler bewegen ihre Multihulls mit höchster Präzision.

Dabei könnte es sich um Proas zu handeln, einen Bootstyp, der bei der Wende nicht durch den Wind geht, sondern achteraus Fahrt aufnimmt. Das heißt, der alte Bug wird zum Heck und umgekehrt. Der Steuermann muss dann seinen Platz schnell wechseln und das Seitenruder am anderen Ende montieren.

Leider wird im Video ein solches Manöver nicht gezeigt. Und sicher sind wir uns in der Redaktion nicht. Ist es wirklich eine Proa? Und wo genau segeln die Männer?  Wir haben es leider nicht herausbekommen, wollten euch diese Freude beim Spiel mit Wind und Welle aber nicht vorenthalten. Ob es einer unserer Leser weiß?

Spenden
http://blueocean.berlin/magicmarine-team-werden/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *