Fluchtversuch

Zwei Kinder von Floß gerettet. Ziel war Kuba.

Chantal und Jasmin beim Fluchtversuch auf "Bill Kaulitz".

Am vergangenen Sonntag musste der Rettungskreuzer HERMANN MARWEDE 20 Seemeilen westlich von Helgoland zwei Kinder von einem Floß abbergen. Ein Fischer hatte die beiden gesichtet und Bremen Rescue informiert. Die Schülerinnen Chantal (11) und Jasmin (9) aus Berlin Neukölln waren am Freitag mit ihrem selbstgezimmerten Gefährt, das sie auf den Namen “Bill Kaulitz” getauft hatten, mit ablaufend Wasser in Cuxhaven aufgebrochen. Die Mädchen waren leicht unterkühlt, konnten jedoch inzwischen ihrer Mutter übergeben werden.

In einem exklusiven Telefoninterview mit SEGELreporter.com sagte Chantal zu den Gründen der Floßfahrt: „Wir wollen nicht länger dem repressiven BRD Erziehungssystem ausgesetzt sein, das vornehmlich dazu dient, kritiklose Lohnsklaven für das Großkapital heranzuzüchten.“ Ziel der Fahrt sei deshalb Kuba gewesen.

Spenden
http://nouveda.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *