BWR: Führende “Virbac-Preprec” muss Nothafen anlaufen

Auch Dick/Peyron mit Bruch. Traveller aus Deck gerissen

Die breite Traveller-Schiene von "Virbac-Paprec", als sie noch funktionierte. Sie ist nun aus dem Deck gerissen. © FNOB

Nach der “Foncia” muss jetzt auch das führende Boot beim Barcelona World Race mit dem Titelverteidiger Jean-Pierre Dick und Loïck Peyron einen Pit-Stop in Brasilien einlegen. Die Traveller-Schiene hat sich über eine Länge von zweieinhalb Metern aus dem Deck gelöst.

Das französische Star-Duo führt zurzeit das Feld mit einem Vorsprung von gut 50 Meilen an. Es wird nun fast gleichzeitig mit Michel Desjoyeaux  und Francois Gabart in der Nacht von Freitag auf Samstag im Hafen von Recife erwartet.

Dick erklärt per Satelliten-Telefon: “Ich war draußen, als es passierte. Loïck hat geschlafen. Die Traveller-Schiene riss heraus.  Wir können nun das Großsegel nicht mehr richtig trimmen. Die Bedingungen waren freundlich und wenig problematisch. Etwas Welle bei 14 bis 15 Knoten Wind, nichts besonderes.

Ein unscheinbarer Nachmittag. Der Druck auf der Schiene war nicht besonders groß. Wir segelten unter vollem Groß und dem Solent Vorsegel. Ich weiß nicht so genau, was geschehen ist. Wir müssen das aber in Recife reparieren. Es ist besser, dass es hier passierte als im Süden!”

Eventseite
Racetracker
laufende Ergebniss

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden
https://northsails.com/sailing/de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *