EM 470er: Ferdinand Gerz/Oliver Szymanski in Führung – Vorsprung schmilzt

„Konzentriert bleiben!“

470, Europameisterschaft, Aarhus

Ferdinand Gerz/Oliver Szymans wollen weiterhin konzentriert auf das Wesentliche bleiben © 470er EM aarhus

Hochspannung bei der 470 EM vor Aarhus/Dänemark: Die beiden STG-Asse führen weiterhin overall, haben aber „nur noch“ vier Punkte Vorsprung. Heute letztes Qualifying, morgen Medal Race.

„Das ist ein Hammer-Ergebnis“ ist aus den Reihen des Sailing Teams Germany zu vernehmen. Und tatsächlich bahnt sich bei der ausgesprochen stark besetzten, offenen Europameisterschaft der 470er eine kleine Sensation an: Die Deutschen Ferdinand Gerz/Oliver Szymanski konnten ihre Führung overall (39 Punkte) bis gestern behaupten, wenn auch ihr Vorsprung auf die zweitplatzierten US-Amerikaner Stuart Mcnay und David Hughes (43 Punkte) kontinuierlich schmilzt. Die Verfolger schlossen den gestrigen Tag mit einem Rang 2 ab, während sich „GER-10“ mit Rang 12 ihren bisher schlechtesten Lauf leisteten.

Ferdinand Gerz/Oliver Szymans

Die beiden kommen dank früher Anreise sehr gut mit den drehenden Winden zurecht © em 470er

Die nächsten EM-Konkurrenten sind die Griechen Panagiotis Mantis und Pavlos Kagialis, die auf Rang 3 lauern, allerdings bereits mit 51 Punkten auf dem Zähler.

Resultate Stand gestern © EM 470

Resultate Stand gestern © EM 470

Die Träger des „Goldenen Trikots“ zeigen sich zuversichtlich und fokussiert: „ “Unsere Ergebnisserien ist unglaublich gut, aber wir konzentrieren uns auf jedes einzelne Rennen und geben immer unser Bestes,“ schreiben sie auf der Website des Sailing Team Germany.

Ihre hervorragende Serie führen die beiden auch auf ihre frühe Anreise und entsprechend intensive Trainingsphasen vor Ort zurück. “Wir kommen mit den häufig drehenden Winden ziemlich gut zurecht!”

Resultate

Event Website

Spenden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *