Freerunner: Kunststücke an Bord von Brunel Racing

Gehopst wie gesprungen

Was ist mit Bouwe Bekkings Vorschiff-Crew los? Da wird so ausgiebig gehüpft, dass man meinen könnte, das Deck wird weich. Gibt es etwas zu feiern?

Beim Volvo Ocean Race Stop in Newport hat das Brunel Team ungewöhnlichen Besuch bekommen. Jason Paul und Pasha Petkuns zwei der besten sogenannten Freerunner der Welt aus Frankfurt und Lettland gingen an Bord und zeigten ihre Kunststücke auf dem gelben Boot.

Bei der Red Bull Aktion bewegten sich die Athleten gewohnt geschmeidig auch auf dem schwankenden Untergrund und schwangen sich schließlich stilecht am Spifall von Bord ins Wasser.

Freerunning Brunel

Die professionellen Freerunner Jason Paul and Pavel
Petkuns hüpfen auf dem Brunel Vorschiff herum. © Ainhoa Sánchez / Volvo Ocean Race

Freerunning Brunel

Starker Abgang. © Ainhoa Sánchez / Volvo Ocean Race

 

Das machen die Jungs sonst so:

Spenden

Ein Kommentar „Freerunner: Kunststücke an Bord von Brunel Racing“

  1. avatar Sven 14Footer sagt:

    Das ist sehr cool! Eine tolle Werbeidee. So kann man wunderbar Schiffe vorstellen. Man hat gleich einen guten Eindruck wie bequem die Etagenliegen sind.

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *