Claus Peter Offen siegt mit “Y3K” beim Maxi Yacht Rolex Cup

Heißes Gefecht bei den Mini Maxis

Von Gero Brugmann Lobsterone

"Titan XV", "Shockwave" und "Ran" schlängeln sich um die Felsen. © Rolex/Carlo Borlenghi

Die deutsche Wally “Y3K” ist Wally Meister. Wieder, muss man noch anerkennend hinzufügen. Claus-Peter Offen und Taktiker Thomas Jungblut setzen sich mit den Ergebnissen 2, 2, 2, 1, 4, 1 gegen Lindsy Owen Jones’ MAGIC CARPET 2 (5, 1, 3, 4, 2, 3) durch. Wieder ;-), und damit ging das direkte Match der beiden 4-2 aus, also ebenso klar für Offen – und die Wally-Krone bleibt in Deutschland. Thomas Bscher bediente sich mit OPEN SEASON an Platz 5.

Strahlender Sieger. "Y3K" Eigner und Steuermann Claus Peter Offen. © Rolex/Carlo Borlenghi

Das heißeste Gefecht wurde bei den Mini-Maxis abgeliefert. ALEGRE schien das Ding mehr oder minder im Sack zu haben, als Niklas Zenntröm sich mit RAN in den Rennen 8 und 9 jeweils Platz 1 holte, während Sorianos Mills 68 mit 4 und 5 auskommen mußte.

Damit war es RAN, die den Sack zumachte und mit 2 Punkten Vorsprung erster Mini-Maxi-Weltmeister wurde. Neville Crichtons SHOCKWAVE wurde Dritte, danach reihten sich BELLA MENTE und TITAN XV ein. Beachtlich übrigens, dass Bill Koch seinen Hobel ins Mittelmeer gebracht hat. Danke für die sportliche und auch optische Aufwertung des Feldes.

Harm-Müller Spreer landete mit CONTAINER auf Platz 8, obwohl er Rennen Nr. 7 nach einer heftigen Grundberührung abbrechen mußte und Nr. 8 und 9 gar nicht mitsegelt. Alle Achtung!

Bei den Supermaxis erreichte Albert Büll mit seiner SAUDADE am Ende Platz 5, Hasso Plattner mit VISIONE Platz 3, und Spezialmaschinenunternehmer Otto Happel mit HETAIROS den Sieg. Wenn auch teils mit ausländischer Flagge getarnt, war hier also jede Menge Deutschland unterwegs. Gratulation!

Ergebnisse Wally

Ergebnisse Mini Maxi

(ck) Es gibt ein interessantes Video von der “DSK Pioneer Investment”. Dabei dreht der Steuermann bei 0:39  im wahrsten Sinne am Rad. Er reißt an dem Teil und ist völlig außer Puste. Kann das so richtig sein? Normalerweise ist jede Ruderbewegung bei großem Speed eine Bremse.

Videoausschnitt: Der Steuermann von "DK Pioneer Investment" dreht so heftig am Rad, dass er nach Luft schnappt.

Bei einigen Yachten hilft es schon einmal mit einem kräftigen Impuls am Ruder das Abfallen auf eine Welle zu beschleunigen. Aber bei diesen riesigen Schüsseln? Aber vielleicht ist das bei diesen Yachten etwas anderes. Der Mann wird schon wissen, was er tut.

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

Spenden
http://nouveda.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *