SAP 505er WM La Rochelle: 192 Boote am Start. Hunger/Kleiner wollen Hattrick

Massenauftritt

Torstart der 505er ermöglicht Massenauftritt mit 192 Booten. © KV/Favreau

Die Weltmeisterschaft der 505er in La Rochelle geht mit 192 Meldungen aus 15 Nationen als größtes WM Starterfeld in die Klassen-Geschichte ein. Dazu tragen 28 deutsche Schiffe bei aber besonders 83 französische Fiven.

Sportlich sind allerdings eher die Amerikaner eine Macht, von denen 16 Crews über den großen Teich gekommen sind. Dennoch werden Wolfgang Hunger und Julien Kleiner erneut schwer zu schlagen sein. Die Top Favoriten die wollen ihren Titel zum zweiten Mal in Folge verteidigen.

Wolfgang Hunger und Julien Kleiner sind erneut die absoluten Favoriten bei der Rekord WM in La Rochelle. © KV/Favreau

Aus Deutschland sind neben den amtierenden Weltmeistern auch viele andere starke Teams am Start. Hervorzuheben sind die aktuellen Europa- und deutschen Meister Schomäker / Jess oder das neu formierte Team Bogacki/ Dehne (2. Platz Kieler Woche), Böhm/ Roos (Platz 7 WM 2010), Lehmann / Oehme (Platz 9 WM 2010) oder Findel / Tellen (3. Platz Kieler Woche). Auch die Performance des Nachwuchs-Mixed Teams Heyer / Salein  werden die daheimgebliebenen Segler mit Spannung verfolgen.

Die Teams aus USA Holt / Smit bzw. Hamlin/Zinn, die Engländer Pinnel/Mitchell und die Dänen Bojsen-Möller/Bojsen-Möller sowie Saugmann/Görge sind die größte Konkurrenz der Deutschen. Der neuseeländische Volvo Ocean Race Skipper Chris Nicholson vom Team New Zealand steht bisher nicht wie angekündigt auf der Starterliste.

Bogacki meint zur Konkurrenz auf dem Wasser Es ist eine WM, da muss man alle im Blick haben. Neben den deutschen Top-Mannschaften werden sicher auch die Franzosen, die im vergangenen Jahr stark aufgerüstet haben und viel vor Ort trainiert haben, die dänische Fraktion und die englischen Teams vorne mit dabei sein. Und dann kommt ja noch die starke amerikanische Flotte und andere aus Übersee dazu.“

Mit Spannung wird auch das französische Wetter erwartet: bei Starkwindbedingungen sind die Amerikaner traditionell stark, bei Allround Windbedingungen bzw. wechselnden Windbedingungen haben die europäischen Teams beste Chancen. Auch SAP Gründer Hasso Plattner ist bei der diesjährigen 505er WM erneut am Start.

Die Pre-Worlds / French Nationals sind mit zwei ersten Rennen bei besten Bedingungen mit über 100 Booten gestartet. Viele Teams werden die Pre-Worlds dazu nutzen, das Niveau der anderen Teams einschätzen zu lernen und das Material auf die Revierbedingungen einzustellen.

Ergebnisse

Schon bei den vorherigen WMs hat die Medienpartnerschaft mit SAP neue Maßstäbe in der Segelberichterstattung gesetzt. Die Fans konnten live miterleben, wie die WM entschieden wurde. Dieses Jahr verspricht SAP, die bisherige Berichterstattung noch zu übertreffen und das Event noch erlebbarer für die Fans und Segler im Hafen oder am heimischen PC zu gestalten.

Es ist eine umfangreiche Berichterstattung mit Live-Kommentaren (ex 505er Segler Klaus Stammerjohann) , Live-Streaming, Analysetools sowie exzellente Videos und professionellen Fotos geplant.

Die ersten WM-Rennen starten am 20. Juli.

Eventseite

Spenden
https://northsails.com/sailing/de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *