Maxi 72: Faszinierende Segel-Bilder der Großen vor Korfu – Schön/Wieser Zweite mit “Momo”

J-Class der Neuzeit

Man mag darüber streiten, ob es ein schlaues Signal ist, mit den teuersten Rennyachten der Welt nun gerade vor den Küsten des gebeutelten Griechenlands zu segeln. Aber wo auch immer die Maxi 72 auftreten, kann man sich ihrer Faszination schwer entziehen.

Eingeladen hatte George Sakellaris, unter anderem Chef von Ameresco (alternative Energie) in New York. Und die Gäste waren so freundlich, dem Skipper der “Proteus” den Sieg im kleinen fünf-Boote-Feld zu überlassen.

Allen voran Dieter Schön mit seiner “Momo”, der den Gesamtsieg nach einem letzten Platz im fünften von sieben Rennen nicht mehr erreichen konnte. Aber die 20-köpfige Crew mit Taktiker Markus Wieser zeigte, dass sie zu den Besten der modernen Maxis gehört.

Offenbar kommt die Klasse, die sich als J-Class der Neuzeit etablieren will, langsam voran. Insgesamt sieben Yachten führen das Maxi 72 Logo im Segel. Die britische “Jethou” und die italienische “Robertissima” waren in Griechenland nicht am Start.

Ergebnisse Corfu Challenge Maxi 72

Spenden
https://yachtservice-sb.com

Ein Kommentar „Maxi 72: Faszinierende Segel-Bilder der Großen vor Korfu – Schön/Wieser Zweite mit “Momo”“

  1. avatar Backe sagt:

    Wie viele Jungs sitzen da auf der Kante?
    Die bestellen nachher alle 5 Bier, 5 Uzo und die Poseidon-Platte.
    Ich finde, grade die gebeutelten Griechen können jedes gut gemachte Event vertragen, dass Geld ins Land bringt.

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 9 Daumen runter 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *