MOD70 Trimarane: Spektakuläre Bilder aus der Karibik – Überbleibsel einer gescheiterten Idee

High Speed Duell

Die MOD70 Trimarane “Concise 10” und “Phaedo 3” zeigen in der Karibik beim Sprint rund Barbados, welche Faszniation die inzwischen gescheiterte französischen Hochsee-Klasse eigentlich beinhaltet.

MOD70, Trimaran

Duell der MOD70 “Phaedo” (grün) gegen “Concise”. Die Mittelrümpfe werden aus dem Wasser gehoben. © RORC

Die MOD 70 Klasse war einmal angetreten, um die glorreiche Zeit der ORMA Multihulls wieder zu beleben. One Design statt teurer Konstruktionsklasse schien das erfolgreiche Rezept darzustellen, mit dem auch das Volvo Ocean Race die Krise bewältigte.

Aber bei den MOD70 klappte es nicht. Sponsoren sprangen ab und eine echter funktionierender Circuit konnte nie etabliert werden. Seitdem sind die fünf gebauten Boote in verschiedenen Missionen unterwegs.

Phaedo, MOD70

“Phaedo” im Sturm. © RORC

Der Rothschild Tri ist für das Hochsee-Foilen umgebaut worden und “Race for Water” MOD70 segelte 2015 um die Welt, um Informationen über die Meeres-Verschmutzung zu sammeln. “Musandam-Oman Sail” ist eines der Flaggschiffe der Omani Flotte. Aber als Eye-Catcher dienen regelmäßg “Phaedo” und “Concise”, seit sie nicht mehr in französischen Händen sind.

Kenterung vorprogrammiert

Die sichersten Gefährte sind die Trimarane nicht. Das zeigte schon die Kenterung von Spindrift im Juli 2013 und der Überschlag von Virbac 2013 drei Monate später. Im Oktober 2015 erwischte es dann auch die “Race for Water”. Bei 18 bis 20 Knoten Wind ging der Trimaran bei den Koror Inseln im Pazifik kopfüber. Die Crew wurde nach 30 Stunden von dem durchgekenterten Schiff gerettet.

Trimaran, Kenterung, Virbac Pabrenc

Kenterung von Dick/Jourdain mit “Paprec” © dick

Schließlich ging vor dem kroatischen Pula auf dem 21 Meter MOD70 Trimaran “Musandam-Oman Sail” auch noch Mohammed Al Alawi (26) über Bord und wurde nicht mehr gefunden.

Die MOD70s schienen nicht gerade unter einem guten Stern zu stehen. Aber die jüngsten Videos aus der Karibik bestätigen, dass die Ursprungsidee eines Renn-Zirkus mit den schnellen One-Design-Trimaranen keine so schlechte Idee war.

Seit zwei der Hochsee-Boliden als “Concise 10” und “Phaedo 3” in der Englisch sprachigen Segelwelt zuhause sind und die üblichen internationalen Regatten bestreiten, ziehen sie regelmäßig die Blicke auf sich. Nach den spektakulären Auftritten in der Karibik werden sie in der aktuellen Saison ihre Duelle auch in Europa austragen, unter anderem in drei Monaten beim Volvo Round Ireland Race 2016.

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden

Ein Kommentar „MOD70 Trimarane: Spektakuläre Bilder aus der Karibik – Überbleibsel einer gescheiterten Idee“

  1. avatar Manfred sagt:

    Jetzt zuschlagen:

    2011 Spindrift MOD 70. 165,0000 Euros.

    Track record includes 2012 Winner Multi One Championship, 2012 2nd MOD70 European Tour & Winner Krys Ocean Race…Full Inventory & full refit report available.

    Details (http://seahorsemagazine.com/brokerage/all-brokerage-boats/used-boats-multihulls/ad/mod-70,461)

    Like or Dislike: Daumen hoch 3 Daumen runter 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *