La Solitaire du Figaro: Faszinierende Bilder vom Einhand-Helden Jérémie Beyou

König der Solosegler

Jérémy Beyou siegt bei seiner zwölften Solitaire du Figaro Teilnahme und erlebt faszinierende Momente. © Courcoux-Marmara/Le Figaro

Der Franzose Jérémie Beyou (35) hat bei seiner zwölften Teilnahme bei der wichtigsten Onedesign-Einhand-Regatta La Solitaire du Figaro nach 2005 den zweiten Sieg errungen. Ihm gelangen in vier Etappen drei Siege und ein vierter Platz im Feld der 47 Teilnehmer. Sein addierter Zeitvorsprung nach insgesamt 1695 Meilen und 21,5 Tagen auf See betrug 35 Minuten.

Die ganz großen Namen der Einhandhelden wie der von Vorjahressieger Armel Le Cléac’h fehlten zwar bei der 42 Auflage Solisten-Veranstaltung mit einheitlichen Béneteau Figaro II Yachten. Aber dafür rückten Beyou die Newcomer auf die Pelle wie Fabien Delahaye (27) auf Platz zwei, der 2007 noch erfolgreich 470er segelt. Delahaye gilt als aufsteigender Stern am Himmel der professionellen Einhandszene. Sein Abstand zu Platz drei betrug ebenfalls beruhigende 30 Minuten.

Dahinter platzierte sich ein großer Name. Erwan Tabarly (37) ist ein Neffe des französischen Seehelden Eric. Bei seiner elften Figaro-Teilnahme distanzierte er Thomas Rouxel (28) um nur elf Minuten.

Auf der letzten Etappe hatte Beyou wenige Meilen vor dem Ziel noch auf Rang zwei gelegen. Aber im Finish segelte er vor dem Wind dann doch noch an seinem Konkurrenten Paul Meilhat vorbei. „Da fühle ich mich ein wenig schuldig“, sagt Beyou, der seinen Gesamtsieg längst in der Tasche hatte. „Paul hätte den Sieg auf der Etappe verdient gehabt.“

Beyous Überlegenheit mag auf dem Papier leicht und locker aussehen haben, aber der Franzose sagt: „Das war physisch wieder sehr hart. Ich bin extrem müde. Bei diesem Rennen geht es nicht nur um die seglerische Leistung sondern um sehr viel Willensstärke. Man muss viel trainieren, sich gut organisieren, darf niemals aufgeben und benötigt zudem Glück. Dieses Jahr hatte ich alles, was benötigt wird.“

Ergebnisse

 

 

Eventseite

Zum Thema:

Einhand Helden

Verrücktheit schadet nicht

Neuer Chef der Solisten

 

 

 

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden
http://blueocean.berlin/magicmarine-team-werden/

3 Kommentare zu „La Solitaire du Figaro: Faszinierende Bilder vom Einhand-Helden Jérémie Beyou“

  1. avatar bläck sagt:

    Merci.

    Die deutsche Einhandseglerin Isabelle Joschke wurde 19 (von 47) mit einem Gesamtrückstand von 2H 55 Min.

    Gratulation.

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *