Roboter-Boje: MarkSetBot endlich serienreif – was sie kosten soll

Rechnet sich das?

Roboter Boje

Bleibt dank GPS und Elektro-Motor auch ohne Verankerung dort, wo sie sein soll: Die MarkSetBot © marksetbo

Eine Regatta ohne Bojenleger-Helfer? Die MarkSetBot macht’s möglich. Für Clubs mit häufigen Regatten oder Trainingsmaßnahmen könnte sich die Roboterboje lohnen.

Eigentlich ist die „MarkSetBot“ nichts anderes als eine folgerichtige und konsequente Erfindung. Ganz ähnlich wie in der Industrie, soll ein Roboter den Menschen bei der Verrichtung einer Tätigkeit ersetzen. Nur dass in unserem Fall diese Tätigkeit eine meist ungeliebte ist, für deren Ausführung sich nur selten freiwillig „Personal“ meldet. Ganz zu schweigen davon, dass der „Job“ meist ehrenamtlich und somit unentgeltlich ausgeübt werden soll. 

In diesem Sinne könnte die MarkSetBot, eine teils ferngesteuerte, teils autonom agierende Roboter-Bahnmarke, ein wahrer Segen für genervte Regattaleiter sein. Die bekanntlich meist unter notorischem Bojenleger-Helfermangel leiden (SR stellte vor). 

“Konservative” Rechnung

Mittlerweile hat die US-amerikanische MarkSetBot nach mehreren ausgiebigen Tests, u.a. bei der Premiere Sailing League und bei großen J70-Regatten Serienreife erlangt und steht zum Verkauf. Und nachdem Erfinder Kevin Morin sich während der Entwicklungsphase (verständlicherweise) mit Preisangaben noch etwas zurückhielt, steht nun der Verkaufspreis der MarkSetBot fest: 6.995 US$. 

Roboter Boje

Wenn man solch teuren Boote beim Bojenlegen schrottet, rechnet sich die MarkSetBot erst recht © marksetbot

Uff. Hier mag man sich im ersten Moment fragen, ob bereits Strafzölle zur Wirkung kommen – selbst wenn die Boje wirklich Außergewöhnliches wie elektrischen Eigenantrieb (bis zu 4 kn gegen Wind und Welle), eigenständige, GPS-gesteuerte, autonome Platzierung ohne Anker, Fernsteuerung über das Smartphone, eigenständige Messungen von Windrichtung und Windstärke etc. bietet. Aber knapp 7.000 US-Dollar (noch keine Export-Preisangaben), was nach derzeitigem Kurs 5.640 Euro entspricht… das liest sich schon ziemlich happig. 

Kein Wunder, dass auch in den USA viele zunächst interessierte Clubs dankend abwinkten. „Können wir uns nicht leisten,“ scheint eine häufige Reaktion zu sein, wie Kevin Morin auf der MarkSetBot-Website schreibt. 

Deshalb richtet er sich nun mit einer einfachen Rechnung an Regattaleiter und Vereinsvorstände, die sich bei wöchentlichen Mittwochsregatten oder bei sowieso häufigem Regatta-Wochenendbetrieb mit einem dauernden Bojenleger-Helfermanko herumschlagen müssen. 

Roboter Boje

Aber einmal am Tag muss man sie doch rausziehen und wieder zurück in den Hafen bringen. Kostet auch Sprit, oder? © marksetbot

Neben den Umweltaspekten – die MarkSetBot wird elektrisch angetrieben – erkennt er nämlich auch wirtschaftliche Vorteile in seinem Bojenleger-Roboter (Angaben in US Dollar!) 

41 $ für die wöchentliche Ratenzahlung der MSB

0, 06 $ fürs wöchentliche Aufladen des MSB

stehen folgenden Einsparungen gegenüber:

84 $ wöchentlich für Sprit

98 $ wöchentlich für Bezahlung der Helfer respektive Verköstigung

26 $ wöchentlich für Ersatzteile und Unterhaltskosten der Bojenleger-Boote

Macht zusammen einen Gewinn von 166 $ wöchentlich. 

Und wie ist das mit dem Stegbier?

Morin lässt durchblicken, dass er eher „konservativ gerechnet“ habe und listet hier eine weitaus detailliertere Rechnung auf, die obige Angaben stützen soll. Dennoch stellen sich einige Fragen: Verfährt man tatsächlich soviel Sprit nur fürs Bojenlegen? Futtern die Helfer tatsächlich so viel? Kommt man tatsächlich auf so hohe Bootsunterhaltskosten? Und last not least: Wurde etwa das Stegbier mit einberechnet? 

Roboter Boje

Genial auch für Trainingszwecke, wenn nur der Coach sich um die Bojen kümmern kann © marksetbot

Doch die Macher von MarkSetBot zeigen Verständnis für Clubs, die sich die Anschaffung zum genannten Preis nicht leisten können. Sie haben deshalb ein Subventions-Programm entwickelt, mit dem etwa über Leasing oder Werbeaufdrucke Reduktionen möglich werden. 

Website MarkSetBot

Spenden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *