Luxus-Ausrüstung: Die magischen Vorschoter von Giovanni Cariboni

Magic Trim

Der italienische Spezialist Giovanni Cariboni entwickelt Hardware, die moderne Boote handlich und schneller macht: leichte und flinke Schotautomaten, Neigekielmechanismen, Kielarretierungen oder Anker-Stausysteme.

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Mit knapp 1,- € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Erdmann Braschos

Sein Spezialgebiet umfasst Mega-Yachten, Klassiker, Daysailor und Schärenkreuzer. Mehr über Erdmann findest Du hier.

11 Kommentare zu „Luxus-Ausrüstung: Die magischen Vorschoter von Giovanni Cariboni“

  1. avatar Alex sagt:

    und wieder nix fürs “Volksboot” 😉

    Nur aber: 4:1 für schnell und 2:1 fürs Feine?

    Aber als Mensch der sein Hobby größtenteils mit Hydraulik finanziert, eine interessanter Entwicklung.
    Nur wird da wohl kaum einer Klamotten mit 50mm Wandung auf sein Boot bauen. 🙁

  2. avatar Erbsenzähler sagt:

    …da “das Ding” garantiert keine Spi-Manöver fahren kann, leite ich diesen Link gerne an meinen Bremser und den Rest der Jungs aus dem Laberzentrzum weiter.
    Gruß vom Vorschiff(er)
    (insbesondere an alle anderen Solchen!)

  3. avatar SB sagt:

    Na Digger,

    so’n Magic Trimm wär doch was für die Varianta?
    Ist doch bald Weihnachten!

      • avatar Digger sagt:

        So Meister – mir reichts bald mit Dir.Denk Dir mal nen eigenen Namen aus und poste hier nicht unter meinem. Oder such Dir ne Frau oder sowas.

        • avatar Ham wer gelacht... sagt:

          Tja, da kann man einmal sehen, wie grossartig die Kommentarfunktion auf dieser Seite funktioniert und wie nett und freundlich die Segelcommunity ist…die Büchse der Pandora ist geöffnet…ein Elend…das Gegenteil von gut gemacht ist eben immer noch gut gemeint…
          Komisch das der Moderator in diesem Fall noch keine Konsequenzen gezogen, irgendwie peinlich – finde ich…

          • avatar Digger sagt:

            Der “Moderator” hat das in Abstimmung mit mir stehen lassen.

            Und mit der Funktionalität: sowas kann man auf jedem Blog machen, wenn man denn so etwas machen will.
            Hat auch nichts mit Segeln zu tun. Der Anteil seltsamer Vögel ist im Segelbereich so wie im Leben.

  4. avatar <°((( ~~< sagt:

    Ein wichtiger Schritt auf dem Weg zum voll-elektrischen Boot, das ganz ohne Segler auskommt!

    Und tief drunten schnurrt wohlig der Generator-Diesel – so stelle ich mir *Segeln* vor.

Schreibe einen Kommentar zu Heini Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

zehn + vierzehn =