Braschosblog: Mit der Schäre beim Sydney-Hobart, Rolly Tasker gestorben

Der Hochsee-Meilenfresser


Rolly Tasker in typischer Pose - am Steuer. © Tasker Sails

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Erdmann Braschos

Sein Spezialgebiet umfasst Mega-Yachten, Klassiker, Daysailor und Schärenkreuzer. Mehr über Erdmann findest Du hier.

3 Kommentare zu „Braschosblog: Mit der Schäre beim Sydney-Hobart, Rolly Tasker gestorben“

  1. avatar Peter sagt:

    Bei Braschos schreibt niemand Kommentare. Warum? Weil man einfach nur liest und genießt. Weiter so!

  2. avatar Florian sagt:

    Ich stimme meinem Vorredner zwar zu, muss aber dennoch meine Verwirrung bei den Captions der letzten beiden Bilder gestehen. Dort wird von Siska V gesprochen, aber es geht um Siska IV, oder?

    Ich liebe diese Artikel !!

  3. Wir schätzen den tollen Artikel von Herrn Braschos sehr. Vielen Dank! Sven Cornelius – Rolly Tasker Sails –

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

4 × vier =