Film Tipp: “Königinnen der Meere” – J-Class Faszination im WDR bis 14.1. zu sehen

58 Minuten Gänsehaut

Königinnen der Meere TV Link

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Mit knapp 1,- € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Erdmann Braschos

Sein Spezialgebiet umfasst Mega-Yachten, Klassiker, Daysailor und Schärenkreuzer. Mehr über Erdmann findest Du hier.

14 Kommentare zu „Film Tipp: “Königinnen der Meere” – J-Class Faszination im WDR bis 14.1. zu sehen“

  1. avatar Dr. Michael Freitag sagt:

    Genial, vielen Dank für den Hinweis!
    Kann man den Film nicht irgendwo kaufen?
    Würde 20 oder 30 Euro dafür ausgeben.

    Grüße

    Michael Freitag

  2. avatar Olperer sagt:

    Diese URL kann man im VLC oeffnen (und speichern)
    rtmp://gffstream.fcod.llnwd.net/a792/e2/mediendb/tiefimwesten/video/2013/0106/130106_koeniginnen_der_meere_web-l.mp4

  3. avatar AC 90 sagt:

    Wow, das hat Spaß gemacht. Hoffentlich war das keine Eintagsfliege und es wird über das nächste Treffen im Solent genauso ( oder noch besser ) berichtet. Würd mich freuen.

    • avatar Klaus sagt:

      Das wird womöglich doch eine “Eintagsfliege” bleiben. Der Filmemacher Wiel Verlinden, der dieses Feature gemacht hat, produziert leider nur sehr selten Segelfilme, aber alle sind etwas Besonderes. Es lohnt sich in jedem Fall, sich diesen Namen zu merken.

  4. avatar Andreas Borrink sagt:

    Danke, SR, guter Tipp. Endlich mal ruhige Einstellungen, auf die man sich einlassen kann. Wenn auch die Rennabläufe oft nicht nachvollziehbar sind – macht nix.

    Schön, dass Velsheda als einziger, echter “Oldie” gewonnen hat. Die gute lag in den 80ern vor Cowes an der Mooring und machte so Touristenfahrten mit kleiner Besegelung. War auch ne Maschine drin, wenn ich mich recht entsinne:

    https://www.dropbox.com/s/qiztpva83usd39y/velsheda.jpg

    Der Herr in Weiss ist grade dabei, mit weisser (nicht schwarzer) Farbe die braunen Lecknasen über zu pönen. Velsheda war damals ziemlich abgewirtschaft, sieht man auf dem Foto nicht so wirklich.

    Schön, das gerade diese Yacht wieder zu Leben erweckt wurde.

  5. avatar Florian sagt:

    Super Tipp, vielen Dank!!

  6. avatar ? sagt:

    kann mir jmd verraten, wie ich den film anschauen kann, wenn er beim wdr nicht mehr verfügbar ist? das mitm vlc player hat auch nicht so ganz funktioniert. leider.

  7. avatar Erdmann sagt:

    Habe heute Morgen beim WDR-Mitschnittservice unter dem genannten Link einmal nach den Konditionen gefragt.

    Eine DVD des einstündigen Beitrags kostet für private Zwecke 45 Euro einschließlich MwSt und Versand. Lieferzeit etwa 14 Tage.

    Hier nochmal der Link zum Anfrageformular des WDR

    http://www.wdrmg.de/mitschnitt/formular.phtml

    • avatar Olperer sagt:

      Das muss man aber nicht gut finden, zumal man per GEZ schon dafuer gezahlt hat, sich von ausgestrahlten Sendungen im Oeffentlich-Rechtlichen private Kopien anzufertigen. 45 EUR sind ein Wucher. 5 EUR waeren so das maximale fuer den Service fuer meinen Geschmack.

      Falles es noch heute gehen sollte: Man suche im html nach rtmp://..mp4 urls. rtmp ist ein Streaming Protokoll, so wie http eben das Protokoll fuer websites ist. Es kann sein, dass die auf jedem Computer anders sind, die obige url, die ich gepostet hatte, ging auf einem anderen Computer auch nicht. Andererseits funktinierte sie auf dem eigenen Computer noch 24h spaeter.
      Dann nehme man rtmpdump -r -o a.mp4
      Es sollten so 700 MByte gespeichert werden.
      Die Qualitaet ist da besser als mit vlc rausspeichern. Alternativ kann man es auch mit curl oder wget probieren, ich bekam da allerdings ‘Protocol not supported.

      • avatar Olperer sagt:

        Oh, kleiner-als groesser-als, werden hier in Postings verschluckt samt Wert dazwischen. Ich probier es mal mit eckigen Klammern

        rtmpdump -r [url] -o a.mp4

        Dann hat man, wenns fertig ist ein 700MByte file mit Namen a.mp4

        • avatar fil sagt:

          wäre toll wenn du deine aufnahme irgendwo zum herunterladen ablegen würdest? ist m.E. weil privatkopie auch nicht illegal. dropbox oder uploaded oder so? danke im voraus!

  8. avatar Martin sagt:

    SUPER!!!!

    Dank an das SR Team für diesen fantastischen Hinweis!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 × drei =