Positionslaternen: Kupfer-Gehäuse, die echten Grünspan ansetzen

Wat mutt, dat mutt

Die Positionslaternen PB Classic aus mattiertem Kupferblech haben zwar eine Rückseite aus schnödem Plastik, machen dafür aber vorne herum Schluss mit stilbrüchig praktischem Niro.

Unterstütze SegelReporter

Liebe Seglerinnen und Segler,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich die Highlights  aus der Welt des Segelns mit Hintergrundinformationen und tiefer Analyse
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout mit weniger Werbung

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Erdmann Braschos

Sein Spezialgebiet umfasst Mega-Yachten, Klassiker, Daysailor und Schärenkreuzer. Mehr über Erdmann findest Du hier.

Ein Kommentar „Positionslaternen: Kupfer-Gehäuse, die echten Grünspan ansetzen“

  1. avatar Andreas Marksen sagt:

    Schade nur, dass der Grünspan in der heutigen Zeit dank der sauberen Luft nur noch kaum entsteht. Da können Sie verwittern lassen solang sie wollen, ein grün wird sich innerhalb der nächsten 10 Jahre nicht einstellen. Da müssten Sie schon in einem Industriegebiet wohnen. Dass der Hersteller das natürlich verschweigt erscheint offensichtlich. Einzig “künstlich” nachhelfen könnte man. Das ist dann aber natürlich nicht mehr romantisch. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert