Außenbordkameraden: Buckelwal zieht Forschungsboot mit

Abgeschleppt

Während in Europa derzeit Orca-Attacken für Diskussionen sorgen, macht in Kanada und den USA ein ungewöhnliches Buckelwal-Video die Runde. Darin ist zu sehen, wie ein riesiges Tier immer wieder unter ein kleines Forschungsboot taucht und es schließlich auf seinem Rücken einfach mitnimmt.

Walforscherin Nicole Gwyneth Robinson hielt die Begegnung in British Columbia, Kanada, fest. Zunächst taucht der Wal immer wieder unter den Forschern durch, drückt sich leicht gegen ihr Bötchen und verweilt dann einfach in dieser Position. Doch irgendwann wird die Situation immer heikler.

Der Buckelwal beginnt, das Forschungsboot mehrfach anzuheben. „Ich glaube, wir müssen hier weg“, kommentiert Robinson zunehmend nervöser. Den Motor zu starten, kommt wegen der Verletzungsgefahr für das Tier aber nicht infrage. Und so schleppt der Meeressäuger das Boot schließlich auf seinem Rücken durch die Bucht (ab ca. 3:45). „Heilige Scheiße, das habe ich noch nie gesehen“, ruft die Walforscherin. Böses im Sinn hat der Gigant aber offenbar nicht. Irgendwann taucht er einfach wieder ab und macht sich aus dem Staub.

Auf Facebook nutzte Robinson das Video für einen Appell: Bootsfahrer sollten sich von Walen möglichst fernhalten. Wenn sich ein Tier von selbst nähere, sei es am besten, mit ausgeschaltetem Motor abzuwarten, schrieb sie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *