Segelserie vom Surfstar: J.J. Florence besegelt die Welt – faszinierende Video-Dokumentation

53 Minuten Traumtörn

Was kommt heraus, wenn ein Surf-Weltmeister in ein Segelabenteuer aufbricht? Unter anderem eine vierteilige Video-Dokumentation mit beeindruckenden Bildern. Die letzten beiden Teile seiner Doku „Vela“ veröffentlichte John John Florence nun auf YouTube.

John John Florence ist einer der ganz Großen. Zweimal wurde der 1992 geborene Hawaiianer bereits Wellenreit-Weltmeister, galt schon früh als absolutes Ausnahmetalent. Doch immer wieder zwingen ihn Verletzungen zur Surf-Pause. Auch einen Teil der Saison 2019 verpasste er aufgrund eines wiederholten Kreuzbandrisses.

Die Zwangspause wusste der Surfmillionär jedoch zu nutzen – und widmete sich einfach seiner zweiten Passion, dem Segeln. Gemeinsam mit seinem Bruder Nathan und einer kleinen Gruppe von Freunden brach er an Bord seines Gunboat 48 Cruising-Katamarans zu einer einmonatigen Pazifik-Reise auf. 2.500 Seemeilen legten sie zurück.

„Ich liebe das Surfen und den Wettkampfsport”, erklärte John John Florence, „aber als ich mich verletzt habe, gab mir das die Möglichkeit, segeln zu gehen und diese Traumreise zu unternehmen, die ich schon immer geplant habe. Ich wollte einen Trip aufs offene Meer machen – irgendwohin, wo noch keiner von uns vorher gewesen ist. Ich war ziemlich aufgeregt angesichts einer so großen Reise.“

Natürlich wurde diese filmisch festgehalten – und schließlich zur Mini-Segelserie „Vela“ verarbeitet. Schon die ersten beiden Folgen lieferten traumhafte Bilder (SR berichtete). Nun sind auch die übrigen Teile auf YouTube zu sehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *