Video: So sieht die Yacht von Amazon-Gründer Jeff Bezos mit stehenden Masten aus

Erste Nahaufnahmen im Wasser

Eigentlich sollten die Masten von Jeff Bezos’ neuer Yacht in der Werft gesetzt werden, doch eine historische Brücke durchkreuzte die Pläne. Jetzt aber stehen die Masten – und es ist doch kein Dynarigg.

Eigentlich wollte man sich in den Niederlanden verabreden, um faule Eier auf die neue Superyacht zu werfen, wenn sie die Brücke in Rotterdam passiert. Doch so weit kam es dann doch nicht. Die Werft Oceanco verzichtete auf den “Brückeneingriff”. Ohne Masten passierte die Yacht letzte Woche die Brücke. Und jetzt stehen auch die Masten auf der 127 Meter langen Yacht. Im Vorfeld war das Rigg ein heiß diskutiertes Thema. Denn die Werft Oceanco baute auch die Black Pearl, die mit einem sogenannten Dynarigg ausgerüstet wurde, bei dem die Segel aus dem Mast auf feste Rahen ausgerollt werden. Der Schluss lag nahe, dass Bezos’ Yacht auch solch ein Rigg bekommen könnte. Doch auf einem Video ist jetzt zu sehen, dass die klassische Yacht auch eine klassische Hochtakelung segelt.

Ein Kommentar „Video: So sieht die Yacht von Amazon-Gründer Jeff Bezos mit stehenden Masten aus“

  1. avatar Torsten sagt:

    Die Decksaufbauten sehen aus wie Containerstapel. Wäre schön, wenn Herr Bezos solche an Bord nähme und mit Windkraft transportiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.