Braschosblog: Was macht die “Endeavour” J-Class Retterin Elizabeth Meyer?

Frau Meyers großer Auftritt

Elizabeth Meyer mit ihrer `Seminole´ bei der Bootswäsche. Sie liebt immer noch den großen Auftritt. © Yves Tuset/Archiv Meyer

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Mit knapp 1,- € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Erdmann Braschos

Sein Spezialgebiet umfasst Mega-Yachten, Klassiker, Daysailor und Schärenkreuzer. Mehr über Erdmann findest Du hier.

7 Kommentare zu „Braschosblog: Was macht die “Endeavour” J-Class Retterin Elizabeth Meyer?“

  1. avatar tiefenrausch sagt:

    Super Artikel, weiter so!!
    Sowas braucht die Segelgemeinde im winterlichen Entzugszustand…
    Glück auf!

    • avatar Heini sagt:

      Das war einfach nur eine Feststellung, an keinem von uns gehen 20 Jahre spurlos vorüber.
      Die “Dislikes” dazu muss man nicht verstehen, oder?
      😀 balla balla

  2. avatar DCSailor sagt:

    Ein prima Artikel….

    Der Titel ist ja etwas irrführend, and wenn man es denn so sehen will: …den grossen Auftritt hat sie sich redlich verdient!

  3. avatar yuammy sagt:

    Dennis Kozlowski schoppt schon lange nicht mehr, denn der sitzt seit 2005 für 8-25 Jahr im Knast, weil er dann doch an zu faulen Rädern gedreht hat…

  4. avatar Capitan Futuro sagt:

    Tja, Geld müsste man haben.

    Sie bringt wenigstens ihr Geld unter das Volk, rsp. in die Wirtschaft. Andere spekulieren damit nur um ihren Nachkommen noch mehr zu vermachen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

14 + sechs =