Musik: Erika singt und segelt für Reto Brehm auf der Proa

Ziemlich schräge

Reto Brehm spielt Ukulele in der Eishöhle und lässt seine Freundin Erika mit Baströckchen singend auf einer Proa über den Chiemsee kreuzen. Aber der Mann kann auch segeln und besonders gut klettern.

Reto Brehm

Erika besingt den Südwind im Baströckchen.

In dieser unwirtlichen Jahreszeit, wo es im Dunkeln zur Arbeit geht und in nächtlicher Finsternis wieder heim, erscheinen die segelnswerten Monate des Jahres irreal fern. Ja gab’s denn dieses elend kalte Land- und Hundeleben auch mal anders? Mit funkelndem Wasser, raschelnden Segeln, plätschernder Bordwand?

Da ist der Clip der segelnden und den Gesang mimenden Wahine Erika auf dem sommerlichen Lago Maggiore und Chiemsee tröstlich. Für alle, die sich in der echten Südsee (Polynesien) nicht so auskennen: eine Wahine ist eine Eingeborene allerfernsten Insulaniens, eigentlich aber eine Entdeckung der christlichen Seefahrt und vor der ihr rasch folgenden Touristik zur Projektion ausgeschmückte Figur. So echt wie der lodentragende Gebirgsbewohner, der in freier Wildbahn musizierend so häufig anzutreffen ist wie der Wolpertinger.

Der Reto Brehm – er spielt die Ukulele in der Eishöhle – behauptet übrigens, derart stilsicher gewandet auch sonst zum Wandern und Klettern in die Berge zu gehen. Angesichts Filzhut, Lodenjanker und -hose würden selbst die Bayern und andere, die sich dafür halten, den Brehm immer eine Millisekunde zu lang angucken.

Die Proa hat sich der Brehm übrigens selbst gebaut. Der kommt erkenn- und hörbar aus Bayern, wollte eigentlich mal in Afrika Medizin (was Gescheites!) studieren, fing da unten aber stattdessen mit der Musik, der Folklore und dem ganzen Fernweh an.

Er hat seinen zweibeinigen Nachen nach der letzten Königin von Hawaii „Liliʻuokalani“ genannt. Keine Idee, wie man das spricht, ob es sich klanglich irgendwie mit der im Voralpenland gepflegten Mundart vereinbaren lässt und was dabei dann heraus kommt.

Diese Hawaii-Königin mit dem schwer aussprechbaren Namen hat mal versucht mit den Amerikanern Kompromisse zu machen. Hat aber nicht geklappt, weshalb ich das hier nur ganz kurz anreiße. Also, wer die Wahl hat, sollte sich schon genau anschauen, mit wem er sich einlässt und was dabei herauskommen kann.

Deppert oder gut?

Der Brehm macht unter dem Künstlernamen El Reto „Tropical Music“, gastiert bei Bayuvarix und befasst sich als heimatverbundener Künstler mit der Problematik des freihändigen Kletterns (Video). Er ist ja auch neben- bis hauptberuflich Industriekletterer.

Ansonsten kontrastiert er Stereotypen wie zupfgeigenhanselnde Filzhütler mit bastrocktragenden Wahinen von recht weit weg. Ich bleibe unschlüssig, ob’s deppert oder gut ist. Leute, die so individuell bis eigenbrötlerisch Bööteln und Musik machen sind vielleicht ein bißchen schräg, aber meistens in Ordnung.

Ausgezeichnet finde ich, dass so ne Proa keinen Motor hat und auch kein Ruder. Was an Bord schon mal fehlt, geht nie kaputt, zaudert oder klappert nicht. Es muss nie repariert werden. Da bleibt mehr Zeit, zum Beispiel, um sich mit der Freundin so ein Video auszudenken.

Ach Erika, Katja, Markus, Reto, Pilar und wie ihr da unten im fernen Bayernland alle heißt: es wäre schön, wenn der Ostwind mal auf Süden dreht. Wenn das Frühjahr heuer bald vorbei schaut, meine Proa ein paar Träume mitnimmt auf die große Reise – auch wenn’s wohl wieder nur für die dänische Südsee langt.

Knickspant-Proa

Beim Boot handelt es sich um eine sogenannte „P5“ von Othmar Karschulin. Diese Knickspant-Proa ist ein leichtes Auslegerboot für ein oder zwei Segler und für den Transport auf dem Gepäckträger gedacht. Beide Rümpfe sind in Knickspantbauweise für die Sperrholz/Epoxid-Bauweise (Stitch & Glue) ausgelegt. Die Träger (Aka) und das Rigg bestehen aus Bambusrohr. Als Endgewicht sind für das fertigte Boot 65-70 kg angepeilt. Also, wer für 2014 noch was zum Bööteln braucht …

Die Idee stammt von der „Tarawa“ von Gary Dierking, von dem auch das Riggprinzip übernommen wurde.

Das Rigg mit pazifischem Deltasegel, auch Krebsscherensegel genannt, hat Brehm selbst gebaut und über Versuch und Irrtum soweit ausbalanciert, dass er mittlerweile nach der polynesischen Lehre (ohne Rudereinsatz) segeln kann. Lediglich bei Raum-, und Vorwindkursen greift er ab und zu zum Steuerpaddel. Er hat so viel Vertrauen in sein Boot, dass er damit zwei mal beim polnischen Proa-Treffen (Video) auf der Ostsee dabei war und 2013 in Kroatien rund um die Inseln Cres und Losinj segelte.

Reto Brehm beschreibt den Bau, das Experimentieren und Segeln, als  „endloses hydro-, wie aerodynamisches und völkerkundliches Forschungsprojekt“ das ihm viel Spaß macht (Video).

avatar

Erdmann Braschos

Sein Spezialgebiet umfasst Mega-Yachten, Klassiker, Daysailor und Schärenkreuzer. Mehr über Erdmann findest Du hier.
Spenden
https://yachtservice-sb.com

10 Kommentare zu „Musik: Erika singt und segelt für Reto Brehm auf der Proa“

  1. avatar SR-Fan sagt:

    Ziemlich kultig, das muss man ihm lassen 😉

    Nur das mit dem Chiemsee … seid Ihr Euch da sicher?

    VG

    Like or Dislike: Daumen hoch 3 Daumen runter 1

    • avatar Fabian K sagt:

      Also wenn das der Chiemsee ist dann haben di kräftig gebaut seit ich mein Schifferl eingewintert hab 😉

      VG

      Like or Dislike: Daumen hoch 3 Daumen runter 0

      • avatar bläck sagt:

        lesen….”auf dem sommerlichen Lago Maggiore….” TI

        Like or Dislike: Daumen hoch 3 Daumen runter 0

        • avatar SR-Fan sagt:

          Zitat Überschrift: “Reto Brehm spielt Ukulele in der Eishöhle und lässt seine Freundin Erika mit Baströckchen singend auf einer Proa über den Chiemsee kreuzen.”

          VG

          Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 0

  2. avatar SR-Fan sagt:

    Freihändig klettern? Das muss ja im Vergleich zum Freeclimbing ziemlich anspruchsvoll sein 😉

    VG

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 9 Daumen runter 0

    • avatar Erdmann Braschos sagt:

      Oh weh: Du hast recht. Man sollte, kann aber leider nicht überall firm sein …

      Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 0

      • avatar SR-Fan sagt:

        Ach, kein Problem. Hab ehrlich gesagt auch kurz bei Google geschaut, ob ich evtl. den letzten ISPO-Trend verpasst habe 😉

        VG

        Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 0

  3. avatar Erdmann Braschos sagt:

    Leute,

    schaut mal in den Text, da steht Lago Maggiore und Chiemsee … Puuh

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 0

  4. avatar markus sagt:

    Zw. 2:40 und 3:06 sind Aufnahmen am Chiemsee. Im Hintergrund ist die A8 München Salzburg, in der 2. Szene die Herreninsel .

    Like or Dislike: Daumen hoch 3 Daumen runter 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *