Yacht Racing Image: Ausgezeichnet wurden zwei Volvo Ocean Race Bilder und ein 49er Foto

Sieger Optik

Nikos Zagas und Rick Tomlinson gewinnen den Mirabaud Yacht Racing Image Award 2015. 135 Fotografen aus 29 Ländern habe ihre Bilder eingesandt.

Public Award für Tomlinson, der Brunel beim Runden des Kap Hoorns erwischt. © Rick Tomlinson

Public Award für Tomlinson, der Brunel beim Runden des Kap Hoorns erwischt. © Rick Tomlinson

Die Pressemitteilung

35 professionelle Fotografen aus 29 Nationen reichten ihr bestes Bild an den Fotowettbewerb Mirabaud Yacht Racing Image 2015 ein und schufen damit eine grossartige Auswahl an herausragenden Bildern, welche die Regattasaison 2015 eindrücklicher zusammenfassen, als dies Worte jemals könnten. Der griechische Fotograf Nikos Zagas (GRE) holte sich den Sieg in der Hauptkategorie, während Rick Tomlinson (UK) den Publikumspreis gewann. Eine spezielle Anerkennung ging an Brian Carlin (IRL) aus Irland.

Ungewohnte Perspektive von einem 49er Team. © Nikos Zagas

Ungewohnte Perspektive von einem 49er Team. © Nikos Zagas

Unglaubliche 38’555 Stimmen wurden gezählt, während mehr als 1,4 Millionen Seiten auf der Event Website angesehen wurden. Die virale Verbreitung der Bilder auf Facebook ist absolut spektakulär und bewegt sich zahlenmässig bei mehreren Millionen.

Der in Piraeus bei Athen ansässige Nikos Zagas hatte sich schon immer für Sport und im Speziellen für Wassersport interessiert. Er eröffnete sein Fotostudio Photoghatte Siraphy 1992 und begann 1996 selbst zu segeln. Aufgrund seiner Vorliebe für fotografisches Schaffen im Bereich Action-Sports begann er alsbald, Segelregatten bildsprachlich festzuhalten. Er ist heute der offizielle Fotograf aller grossen und bedeutenden Regatten in Griechenland.

«Ich fühle mich sehr geehrt, mit diesem Preis ausgezeichnet zu werden», sagte Zagas, anlässlich der Preisverleihung in Genf in Anwesenheit der 280 Delegierten des Yacht Racing Forums. Nikos Zagas gewann den prestigeträchtigen Mirabaud Yacht Racing Image Award sowie eine Zenith El Primero Chronomaster 1969 Uhr und € 1’000 Preisgeld.

Bild eines Desasters. Der Verlust von Vestas beim Volvo Ocean Race. © Brian Carlin

Bild eines Desasters. Der Verlust von Vestas beim Volvo Ocean Race. © Brian Carlin

Rick Tomlinson holte sich mit seinem Bild über Team Brunel, welches Kap Hoorn umrundete, den «Public Award», der ihm von den Delegierten des Yacht Racing Forums in Genf aus zwanzig, vom Publikum übers Internet vorselektionierten, Bildern verliehen wurde.

«Die Siegerbilder illustrieren auf einzigartige Weise die, durch die verschiedenen Blickwinkel und Situationen betrachtete, symbiotische Verbindung zwischen den Seglern und dem Meer in seiner ganzen Kraft und Schönheit. Die Qualität der eingereichten Bilder, deren Originalität und die Emotionen, welche sie wecken, machten es sehr schwierig, eine Wahl zwischen den 135 Fotografen zu treffen», erklärte Antonio Palma, CEO von Mirabaud & Cie SA, der Hauptpartnerin des Events.

Richard Gladwell, Herausgeber von SailWorld.com, kommentierte: «Jedes Jahr entwickelt sich der Sport weiter, was die Bootsgeschwindigkeit, die Herausforderungen rund um die Regatten und die Kämpfe der Segler gegen die Elemente angeht. Die Herausforderung der Fotografen besteht darin, all diese Änderungen im Sport mit zu verfolgen und mit den Fans zu teilen. Das bedeutet, neue Blickwinkel zu definieren und Wege zu finden, den Sport in seiner ganzen Kraft und Schönheit zu zeigen.

Die fünf Fotografen, welche in diesem Jahr die Siegesbilder festhielten, haben diese Herausforderung mehr als gut bewältigt. Alles in allem kann gesagt werden, dass die neuen technologischen Hilfsmittel, welche den Fotografen heute zur Verfügung stehen, es möglich machen, neue Wege und Möglichkeiten zu schaffen. In den kommenden Jahren werden einige der Bilder, die an diesen Wettbewerb eingereicht worden sind, zu den bedeutendsten Kunstwerken im Segelsport zählen.

America’s Cup und Whitbread Race Veteranin Dawn Riley, ebenfalls ein Mitglied der Jury, zollte allen am Wettbewerb teilnehmenden Fotografen ihren Respekt: «Es war unglaublich schwierig, eine Wahl zwischen all den Fotos zu treffen, da deren Qualität und Vielfalt ausserordentlich beeindruckend waren. Es ist nicht einfach, exzellente Bilder zu beurteilen, wenn eines extreme Emotionen in einem Gesicht widerspiegelt und ein anderes die pure Kraft der Natur zum Ausdruck bringt, welche ein Boot in einem Wellental versinken lässt.»

Der Sieger des Mirabaud Yacht Racing Image Award 2014, Alfred Farré, fügte hinzu: «Viele Fotos sind spektakulär und zeigen technisches Können auf allerhöchstem Niveau.»

Eine spezielle Anerkennung ging an Brian Carlin für sein aussergewöhnliches Bild des Bootes Team Vestas Wind, welches anlässlich des Volvo Ocean Race auf ein Korallenriff aufgelaufen war.

Richard Gladwell, Herausgeber von SailWorld.com, sagte dazu: «Wenn man die Gesamtheit dessen beurteilt, was er als Onboard Media Beauftragter geleistet hat – Videodreh, Berichterstattung und Standbildfotografie – so ist das schlicht herausragend. Er schaffte erfolgreich den Spagat, eine reine Segelberichterstattung in die allgemeinen Tagesmedien zu bringen und zum Thema zu machen. Es war eine Leistung der Superlative und verdient spezielle Anerkennung im größeren Kontext der Segelberichterstattung.»

Mirabaud Yacht Racing Image 2015 – Jury Award – Top Ten:

Nikos Zagas (GRE)
Christophe Breschi (FRA)
Gilles Martin-Raget (FRA)
Rick Tomlinson (GBR)
Brian Carlin (IRL)
Ingrid Abery (GBR)
Robert Hajduk
Laurens Morel
Nico Martinez
Marek Wilczek

Public Award – Top Ten:

Rick Tomlinson
Brian Carlin
Stefan Coppers
Martina Orsini
Jesus Renedo
Marcos Méndez
Jacques Vapillon
Gilles Martin-Raget
Nikos Zagas
Laurens Morel

Special mention: Brian Carlin

Die Jury des Mirabaud Yacht Racing Image 2015:

Dawn Riley (Executive Director, Oakcliff Sailing Center und ehemalige America’s Cup und Whitbread Race Skipperin, USA)
Antonio Palma (CEO, Mirabaud & Cie SA, SUI)
Richard Gladwell (NZ und America’s Cup Herausgeber, Sail-World.com, NZL)
Vincent Steinmann (Marketing und Communication Director, Zenith Watches, SUI)
Alfred Farré (Mirabaud Yacht Racing Image Award Sieger 2014, ESP)

Spenden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *