IDM der 505er in Flensburg: Schomäker/Jess setzen sich durch

Generationen-Erfolgsduo mit der konstantesten Serie

In acht Wettfahrten bei unterschiedlichsten Windbedingungen konnte die schnellste Steuerfrau der 505er zusammen mit ihrem Vorschoter Holger Jess ihren Titel „Deutscher Meister“ erfolgreich verteidigen. Ihr Vorschoter Holger Jess konnte diesen Titel bereits zum 12. Mal für sich verbuchen, erstmalig bereits zur IDM 1985. Das Generationen-Erfolgs-Duo ging am dritten wichtigen Tag mit ihrer konstanten Leistung endgültig in Führung und konnte auch am letzten Tag nicht mehr eingeholt werden.

Die exzellente Wettfahrtleitung mit Claus O. Hansen und Hajo Andresen hat professionell das Maximum aus den unterschiedlichen Bedingungen herausgeholt. Nach einem spannenden Auftakt am 1. Tag mit zwei Rennen, wurde am 2. Tag wegen Flaute nicht gesegelt. Es mussten dann am 3., dem für die IDM entscheidenden Tag, vier Rennen bei trickigen Bedingungen ausgetragen werden. Am Sonntag gelang vor der aufziehenden Gewitterfront immerhin noch das letzte Rennen.

Zweiter gemeinsamer Deutscher Meistertitel für das Team Meike Schomäker und Holger Jess © Hajo Andresen

Zweiter gemeinsamer Deutscher Meistertitel für das Team Meike Schomäker und Holger Jess © Hajo Andresen

Schomäker / Jess zeigten während der acht Rennen die konstanteste Serie und konnten dann am 3. Tag mit zwei Tagessiege in Führung gehen und am Ende den Titel für sich entscheiden. Bei den Windbedingungen kam es besonders auf die optimalen Trimmeinstellungen des Bootes an. Bedingungen, die Stengel / Feller des Rostocker Yachtclubs besonders gut beherrschen und sich so auf Platz 2 mit 2 Tagessiegen vorarbeiten konnten. Die am Starkwindtag in Führung gegangene Crew Findel / Tellen erreichte am Ende Platz 3. Das neu in 2012 formierte Team Bogacki / Dehne, das bereits zur Kieler Woche und bei der WM in La Rochelle exzellent abgeschnitten hatte, folgte auf Platz 4. Die neuen Weltmeister Saugmann / Görge konnten nach einem sehr guten Start in den ersten drei Rennen ihre Performance nicht halten und erreichten am Ende Platz 5.

Die diesjährige IDM war durch ein extrem hohes Leistungsniveau gekennzeichnet. Es fehlten nur wenige der Top-Teams und es wurde extrem stark um die vorderen Plätze gekämpft.

Ergebnisse

Pressekontakt: Iris Feldmann
505er Klassenvereinigung

Spenden
https://yachtservice-sb.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *