49er EM: Fischer/Graf sind Vize-Europameister – Holländerin übersteht Drama bestens

Wieder da

Tim Fischer und Fabian Graf haben bei der 49er-Europameisterschaft im griechischen Revier von Thessaloniki Silber gewonnen. Das Duo vom Norddeutschen Regatta Verein und vom Verein Seglerhaus am Wannsee verpasste den Titel um nur zwei Punkte, erkämpfte sich hinter den Polen Mikolaj Staniul/Kuba Sztorch Platz zwei.

Fischer/Graf nach einem Jahr Abstinenz wieder in Gelb bei der 49er EM. © Anna Suslova / 49er EM

Bronze sicherten sich die zweimaligen polnischen Olympiateilnehmer Lukasz Przybytek und Pawel Kolodzinski. Als zweitbeste Crew des German Sailing Teams segelten Jakob Meggendorfer und Andreas Spranger (Bayerischer Yacht-Club) auf Platz 15. Ebenfalls in die Top 20 der 61 EM-Teams aus 21 Ländern segelten Valentin Müller und Moritz Fiebig (Bayerischer Yacht-Club/Augsburger Segler Club).

Bei der Europameisterschaft für 49er, 49erFX und Nacra 17 musste das Medaillenrennen der Skiff-Männer in zu leichten Winden gestrichen werden. Die Medaillenentscheidung war nach 15 Rennen gefallen. DSV-Bundestrainer Max Groy sagte: „Zum Titel hat es nicht ganz gelangt, aber wir sind mehr als zufrieden. Die beiden (Tim Fischer und Fabi Graf, d. Red.) haben vor rund einem Jahr ihre letzte Regatta gesegelt, damals die EM gewonnen. Das ist hier also ein sehr, sehr gutes Ergebnis.“ Zum Verlauf der kontinentalen Titelkämpfe sagte Groy: „Die Serie war von Leichtwinden geprägt, auch wenn es ein paar Starkwindrennen gab. Dabei haben Tim und Fabian einen guten Überblick gewahrt, hatten ein gutes Gefühl für Dreher und Lanes. Das Gesamtpaket war einfach gut.“

Bei der 49erFX-Frauen hatten sich Maru Scheel und Freya Feilcke als Neunte einen Platz im Medaillenrennen erkämpft und konnten den halten. Vorschoterin Freya Feilcke sagte: „Es war unser erstes Senioren-Event seit dem vergangenen Herbst und wir sind glücklich über dieses Ergebnis in einem Feld mit Olympiateilnehmerinnen. Das Medaillenrennen lief leider nicht so gut, doch wir konnten in den ersten Tagen in Podiumsnnähe segeln.“ Die junge Crew aus Kiel und Eckernförde startet für den Kieler Yacht-Club.

Maru Scheel und Freya Feilke segelten auf EM-Platz 9. © Anna Suslova / 49er EM

Die 21-jährige Steuerfrau und ihre 20-jährige Vorschoterin zählen zu den aufstrebenden weiblichen Skiff-Crews im Heckwasser der olympischen Silbermedaillen-Gewinnerinnen Tina Lutz und Susann Beucke. 49erFX-Trainer Kolja Völkers lobte: „Das ist ein starkes Ergebnis für Maru Scheel und Freya Feilcke.“ Als Neunzehnte segelten auch Sophie Steinlein und Bente Batzing (Bayerischer Yacht-Club/Yacht-Club Warnow) in die Top 20. Europameisterinnen wurden Odile van Aanholt und Elise de Ruyter. Im Nacra 17 segelten Estela Jentsch Steimer/Paul Opolony auf Platz zwölf.

Die Holländerin Odile van Aanolt, die noch im fünften Rennen ein gefährliches Drama erlebt hatte, hat sich davon kaum beeindruckt gezeigt. Sie holte mit Elise de Ruyter überlegen den Titel bei den Frauen im 49erFX.

Ergebnisse, Fotos und Videos der 49er-EM

49er
1. Mikolaj Staniul/Kuba Sztorch (Polen); 68 Punkte
2. Tim Fischer/Fabina Graf (Norddeutscher Regatta Verein/Verein Seglerhaus am Wannsee); 70 Punkte
3. Lukasz Przybytek/Pawel Kolodzinski (Polen); 95 Punkte
15. Jakob Meggendorfer/Andreas Spranger (Bayerischer Yacht-Club); 149 Punkte
17. Valentin Müller/Moritz Fiebig (Bayerischer Yacht-Club/Augsburger Segler Club); 168 Punkte
 
49erFX
1. Odile van Aanholt/Elise de Ruyter (Niederlande); 90,2 Punkte
2. Enia Nincevic/Mihaela de Micheli Vitturi (Kroatien); 123 Punkte
3. Georgia Lewin-Lafrance/Antonia Lewin-Lafrance (Kanada); 130,6 Punkte
9. Maru Scheel/Freya Feilcke (Kieler Yacht-Club); 178 Punkte
19. Sophie Steinlein/Bente Batzing (Bayerischer Yacht-Club/Yacht-Club Warnow); 225 Punkte
 
Nacra 17
1.John Gimson/Anna Burnett (Großbritannien); 36 Punkte
2. Gianluigi/Alice Cialfi (Italien); 66 Punkte)
3. Titouan Petard/Lou Berthomieu (Frankreich); 75 Punkte
12. Estela Jentsch Steimer/Paul Opolony; 130 Punkte

Quelle: DSV

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

siebzehn − elf =