Anders segeln: Endlich in deutscher Sprache – das ultimative Kartenspiel für Seesegler

Zieh den Joker!

Ein Kartenspiel namens Ocean Race, das nicht zuviel verspricht: Tausende Seemeilen loggen, ohne das Sofa zu verlassen. Und mit ein bisschen Glück gewinnt man endlich mal eine Hochsee-Regatta! Übersetzung vom Französischen ins Deutsche: Mini-Seglerin Lina Rixgens.

Das Rennen der Rennen – zuhause auf dem Sofa gespielt © francois denis

Was vereint Seesegler aller Couleur, allerorten und allenthalben? Ganz einfach zu beantworten: Das Spielerische! Würzt man diesen Spieltrieb noch mit ein wenig Wagemut (etwa angesichts eines Sturms), gibt reichlich Know-how hinzu (z.B. auf kniffeligen Vorwindkursen in der Atlantikwelle) und streut noch eine Prise Regattataktik darüber (gnadenlos in der Flaute verhungert), sind wir schon mittendrin im großen Spiel rund um das Auf und Ab einer Seeregatta.

Etwas durchsichtiger formuliert: Es wird endlich ein Kartenspiel für den deutschsprachigen Markt geben, mit dem man trockenen Fußes mal eben schnell 1.500 Seemeilen oder gar eine Weltumseglung loggen kann. Besonders cool (und das wird vor allem die virtuellen Trainingsweltmeister, Tracker-Besserwisser und „wäre-ich-doch-bloß-am-Pinend-gestartet“-Segler interessieren): Man muss das geliebte Sofa überhaupt nicht verlassen, kann es sich bei stürmischer Wetterlage drinnen gemütlich machen und mit ein wenig Spielglück endlich mal bei einer Regatta gewinnen.
Möglich wird das alles mit dem Kartenspiel „Ocean Race“.

© francois denis

In Frankreich sind schon Tausende davon (natürlich in französischer Sprache) unter dem Titel „Milles Nautiques“ verkauft – im deutschsprachigen Raum könnte das Spiel dank einer sachkundigen und wortgewandten Übersetzung durch die Mini-Seglerin Lina Rixgens ähnliche Erfolge erzielen.
Die gewohnt witzigen und mit spitzer Feder gezeichneten Illustrationen auf den Karten stammen von Francois Denis, dem Haus-Illustrator der französischen Hochsee-Regattaszene. Die Idee zum Spiel hatte Cedric Faron, der kürzlich mit Kind und Kegel zu einer Weltumseglung gestartet ist. Alle Drei haben sich bei „ihrer“ Mini-Transat 2017 kennengelernt.

© lina rixgens

Lina und Cedric beschreiben das Spiel so: Sobald Wind da ist, fangt Ihr an, die nötigen 1500 Seemeilen zu sammeln, um die Regatta zu gewinnen. Havarien verlangsamen, Seenotfälle stoppen euch. Um weitersegeln zu können, muss die Karten „HAVARIE BEHOBEN“, „RETTUNG“ oder „AHOI“ gezogen werden.
 Du schlüpfst in die Rolle des Skippers und begibst dich für eine Hochseeregatta an Bord eines Bootes. Dort musst du mit den Problemen klarkommen, die während einer Regatta auftauchen können: Havarien, Flaute, Kollision mit UFOs, auf Grund laufen usw.
Vermeide „PANIK AN BORD“ und bewahre einen kühlen Kopf um als erster die Ziellinie zu überqueren!“

Wäre das was? Dann schaut mal auf diese Seite und lasst Euch von einer Vorbestellung überzeugen.
Das Spiel kostet 25 Euro, die Crowdfunding-Aktion für den Druck der ersten 1.000 Spiele in deutscher Sprache läuft noch bis 6.12. Mitternacht. Also lieber heute als morgen bestellen.

avatar

Michael Kunst

Näheres zu miku findest Du hier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fünf × fünf =