Außenbordkameraden: Haie auf dem Olympia-Revier – Effektives Anti-Kentertraining

Besser nicht umkippen

Die Österreicherinnen Tanja Frank und Lorena Abicht verloren im 49er FX WM-Gold durch eine spektakuläre Kenterung. Nun haben sie offenbar eine neue Trainingsmethode gefunden, um den Mast aufrecht zu halten.

Das neue Olympia-Revier für 2020 vor dem japanischen Enoshima dürfte so manchem potenziellen Teilnehmer etwas Schwierigkeiten bereiten. Erst zog mit “Jebi” der stärkste Taifun seit 25 Jahren eine Schneise der Verwüstung durch das Land und ließ die Teilnehmer beim World-Cup  Schutz suchen, nun taucht ein Video auf, das eine andere Ur-Angst von Wassersportlern bedient. Es zeigt offenbar Hai-Flossen auf der Regatta-Bahn.

Tanja Frank

Tanja Frank und Lorena Abicht auf dem Olympiarevier vor Enoshima. © Sailing Energy

Das von der Yacht Revue gepostete Video ist offenbar vom Trainer der österreichischen 49erFX Vize-Weltmeisterinnen Tanja Frank und Lorena Abicht (Facebook Team-Seite) erstellt worden. Es zeigt, wie das Team sein Skiff bei extrem starkem Wind in der Welle bändigt. Dann schwenkt die Kamera ins Kielwasser und dokumentiert die Anwesenheit der gefürchteten Außenbordkameraden.

Ob der Coach diese Trainingseinheit bewusst einbaute, um das Aufrecht-Bleiben unter Druck zu üben, ist unwahrscheinlich. Aber es wäre wohl eine interessante Idee nach dem unglücklichen Missgeschick im Aarhus-Medalrace, das Gold kostete.

Tanja Frank und Lena Abicht kentern durch eine massive Winddrehung auf der Kreuz und verlieren Gold.

Das Video zeigt aber, dass sich die Olympia-Teams mit dem Gedanken vertraut machen müssen, das Gewässer vor Enoshima nicht  für sich alleine zu haben. Einigen wird das nicht gefallen. Vielleicht ist die Gewöhnung daran einer der wichtigsten Trainingseffekte. Zahlreiche Segler weilen auch nach dem World Cup noch in Japan, um an der folgenden Enoshima Week teilzunehmen.

Lena Abicht enttäuscht nach dem Zieldurchgang in Aarhus mit ihrer Steuerfrau. Solche Schwimmeinlagen dürfte man in Enoshima eher selten sehen. ©Pedro Martinez/Sailing Energy

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *