Segel-Bundesliga: 2014 Relegation, 2. Liga, Champions League

Der nächste Schritt

Seit der Gründung der Segel-Bundesliga im April hat sich das Format innerhalb weniger Monate fest im deutschen Segelsport etabliert. 18 Vereine sind in der ersten Saison dabei, mit weiteren 30 rechnen die Organisatoren für 2014. Um der großen Nachfrage und der sportlichen Qualifikation gerecht zu werden, planen die Initiatoren sogar eine 2. Segel-Bundesliga in 2014.

Segel-Bundesliga

Segel-Bundesliga

Dass sich die Segel-Bundesliga bereits in ihrem Testjahr zu einer festen Größe im Segelsport entwickelt, damit hätten die Organisatoren nicht gerechnet. „Das Interesse der Segelvereine und der Medien in Deutschland hat uns überwältigt“, so Benjamin Jeuthe, Projektleiter der neuen Liga. „Die Öffnung für weitere Clubs über eine Relegation und eventuell sogar eine zweite Liga ist unabdingbar”, so Jeuthe weiter.

Das „Steering Committee“ der Bundesliga, bestehend Vertretern des Deutschen Segler-Verbandes, der Vereine und der Konzeptwerft GmbH, hat deshalb beschlossen, die Wege für eine Erweiterung freizumachen.

Der Qualifikationsmodus ab 2014 für die 1. Segel-Bundesliga:

Alle Vereine, die noch nicht in der Bundesliga segeln, melden für die 2. Segel-Bundesliga 2014. Die erste Regatta der 2. Bundesliga im Frühjahr 2014 ist die sogenannte „Relegation“, in der die letzten fünf Clubs der finalen Ligatabelle 2013 auf alle Herausforderer und potenziellen Aufsteiger treffen.

Die Plätze 1 bis 5 der Relegation qualifizieren sich neben den 13 Vereinen aus der ersten Bundesligasaison 2013 für die 1. Bundesliga 2014. Die 18 Vereine, die in der Relegationsregatta die Plätze 6 bis 23 belegen, bilden die neue 2. Segel-Bundesliga. Liegen weniger Meldungen vor, so kann die neue 2. Bundesliga auch zunächst weniger als 18 Vereine umfassen.

Nach der Saison 2014 gilt dann folgender Auf- und Abstiegsmodus:

Die Vereine auf den Plätzen 16 bis 18 der 1. Bundesliga steigen direkt in die 2. Liga ab. Die Vereine auf den Plätzen 1 bis 3 der 2. Bundesliga steigen direkt in die 1. Liga auf. Die Vereine auf den Plätzen 16 bis 18 der 2. Bundesliga segeln eine Relegation gegen „neue“ Vereine (wenn es keine entsprechenden Meldungen gibt, entfällt diese Relegation).

Adaption des Bundesligakonzepts in Nachbarländern und Idee einer „Champions League“:

In Nachbarländern laufen seitens der Segelverbände bereits Vorbereitungen zur Einführung von Ligen nach dem Vorbild der Deutschen Segel-Bundesliga. „Wir arbeiten eng mit den Verbänden und Vereinen anderer europäischer Nationen zusammen, um nicht nur den Aufbau ihrer Ligen zu unterstützen, sondern auch zukünftig auf europäischer Ebene einen klaren Qualifikationsweg für die geplante ‚Champions League’ zu schaffen“, so Oliver Schwall, geschäftsführender Gesellschafter der Konzeptwerft.

Die Entwicklung und Ausrichtung der Segel-Bundesliga im Detail

Spenden
https://yachtservice-sb.com

9 Kommentare zu „Segel-Bundesliga: 2014 Relegation, 2. Liga, Champions League“

  1. avatar Markus sagt:

    Ja und wer soll das alles bezahlen?

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 8 Daumen runter 4

  2. avatar fons sagt:

    Mit Sicherheit nicht die, die da Mitsegeln. 😉

    Like or Dislike: Daumen hoch 5 Daumen runter 2

  3. avatar Wilfried sagt:

    werden schon nen Sponsor gefunden haben. Wann kommt denn dann die Pflicht alle Ranglistenregatten mit Rücksicht auf die “Bundesliga” zu planen? Vielleicht brauchen dann die Segler für das mitmachen beim STG auch ne Freigabe ihres Clubs. Ach ja Seglerpässe und sperren beim wechseln des Vereins wären auch noch gaaanz wichtig.

    Like or Dislike: Daumen hoch 3 Daumen runter 2

  4. avatar set sail for fail sagt:

    Wieso übernimmt man eigentlich so komplett den Fußballbundesligamodus? Absoluter Blödsinn meiner Meinung nach …

    Heisse Debatte. Was meinst du? Daumen hoch 6 Daumen runter 3

    • avatar Drahtzieher sagt:

      weil alle Sportfunktionäre in Deutschland am liebsten beim DFB wären.

      Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 6 Daumen runter 1

  5. avatar Russlandfahrer sagt... sagt:

    Nur Reichsbedenkenträger hier. Gut das es noch Visonäre Köpfe gibt, die dann eben auch mal eine Bundesliga machen. Respekt Benjamin und Kollegen!

    Heisse Debatte. Was meinst du? Daumen hoch 5 Daumen runter 6

    • avatar Super-Spät-Segler sagt:

      Visionäre Köpfe hätten unsere Jungs in San Francisco nicht im Stich gelassen, sondern sie gefördert.

      Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 12 Daumen runter 2

  6. avatar Trigger sagt:

    Stimmt es denn, dass bei jedem Event immer eine andere Crew für den jeweiligen Verein startet?

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *