Segel-Bundesliga: Einigung zwischen DSV und Vereinen

"Unter dem Dach des DSV"

Kurz vor dem Start der Segel-Bundesliga 2014 am Freitag mit der Relegation in Flensburg berichtet der DSV über eine Einigung mit der Deutschen Segel Liga.

Die Pressemitteilung:

Der Countdown für die Segel-Bundesliga läuft: Von Freitag, 4. April, bis Sonntag, 6. April, treten 61 Vereine in Booten der Typen J/70 und J/80 auf der Flensburger Förde vor Glücksburg zur Relegation an. Gesegelt wird um die fünf noch freien Tickets für die 1. Bundesliga sowie um die 18 Startplätze für die 2. Bundesliga. (Mehr Informationen unter www.segelbundesliga.de)

Diesch, Lochbrunner

Besprachen das weitere Vorgehen: Dr. Eckart ‘Ekke’ Diesch, 1. Vorsitzender des Deutschen Segel-Liga e.V., und Dr. Andreas Lochbrunner, Präsident des Deutschen Segler-Verbandes. © DSV

Auch an Land laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. So trafen sich Dr. Andi Lochbrunner, Präsident des Deutschen Segler-Verbandes, und Dr. Eckart „Ekke“ Diesch, 1. Vorsitzender des Deutschen Segel-Liga e.V. (DSL e.V.), in dieser Woche am Bodensee, um die Verankerung der Segel-Bundesliga unter dem Dach des DSV zu besiegeln.

„Die Bundesliga hat ein großes Potential und wird den Segelsport in Deutschland noch stärker ins öffentliche Bewusstsein rücken. Diese Chance wollen wir nutzen“, erklärten Lochbrunner und Diesch nach ihrem Treffen. Auch über das weitere Vorgehen herrscht zwischen den beiden Einigkeit: „Der neue DSL e.V. wird außerordentliches Mitglied im Deutschen Segler-Verband und richtet die Segel-Bundesliga nach den Regeln des DSV eigenverantwortlich aus.“

Der Deutsche Segel-Liga e.V. wurde am 15. März 2014 in Hamburg als Interessenvertretung der Bundesligavereine gegründet. Die 12 Gründungsvereine sind Bayerischer Yacht-Club, Berliner Yacht-Club, Chiemsee Yacht Club, Deutscher Touring Yacht-Club, Flensburger Segel-Club, Mühlenberger Segel-Club, Konstanzer Yacht Club, Norddeutscher Regatta Verein, Schweriner Yacht-Club, Verein Seglerhaus am Wannsee, Württembergischer Yacht-Club und Yachtclub Berlin-Grünau.

Mit der Gesamtorganisation der Segel-Bundesliga hat der Deutsche Segel-Liga e.V. die Deutsche Segel-Bundesliga GmbH beauftragt.

Eventseite Segel-Bundesliga

Die Regattatermine:

1. Bundesliga:

16.05. bis 18.05. Starnberg / Starnberger See

19.07. bis 21.07. Travemünde / Lübecker Bucht

22.08. bis 24.08. Berlin / Wannsee

05.09. bis 07.09. Kiel / Innenförde

26.09. bis 28.09. Friedrichshafen / Bodensee

31.10. bis 02.11. Hamburg / Außenalster

 

2. Bundesliga

04.04. bis 06.04. Glücksburg / Flensburger Förde

23.05. bis 25.05. Tutzing / Starnberger See

26.09. bis 28.09. Friedrichshafen / Bodensee

Spenden
http://nouveda.com

3 Kommentare zu „Segel-Bundesliga: Einigung zwischen DSV und Vereinen“

  1. avatar Martin Schenk sagt:

    Und der Lindauer Segler Club – in dem Herr Dr. Lochbrunner immerhin Ehrenmitglied ist – hat seine Meldung zur Bundesliga zurückgezogen. Wie kommts? Doch nicht wegen der Streitereien?

    Oder bekommen die das nicht gebacken?

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 4 Daumen runter 0

    • avatar Peterle sagt:

      Der LSC bekommt es wirklich nicht gebacken.
      Laut Internetseite haben Sie nur “ein” Team das gegen einen Jochen Schümann bestehen könnte 😀 und das ist wohl ausgefallen.

      Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 0

  2. avatar segler sagt:

    „Der neue DSL e.V. wird außerordentliches Mitglied im Deutschen Segler-Verband und richtet die Segel-Bundesliga nach den Regeln des DSV eigenverantwortlich aus.“
    Wie sehen denn die Regeln vom DSV bzgl. der Bundesligaveranstaltungen aus? Mindestlänge der Regattabahn? nur vom DSV ausgebildete Wettfahrtleiter? oder gibt es Sonderregeln für die Bundesliga?

    Bin mal gespannt, ob hier der DSV den austragenden Vereinen auch irgendwelche administrativen Steine in den Weg wirft…

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *