Interboot: Motorbratzen und Granitzäune als Weltpremieren

Biere, Brezeln und Bavaria

Traditionell läutet die Interboot in Friedrichshafen die Messesaison ein. Stephan Boden aka Digger Hamburg ist dabei und schildert seine Eindrücke.

Biergesponserte Segelhalle.

Biergesponserte Segelhalle.

Puh. Anstrengende Messe. Nicht wegen der Messe als solches, eher wegen des Rahmenprogramms: Gute, ehrliche süddeutsche Küche und edle Brände. Ich bin zum ersten Mal auf der Interboot. Die Messe ist anders als die anderen: Fleischkäse’, umherfliegende Zeppeline, viele Schweizer, andere Mundarten (“Sturmföckle”), tolles Messegelände, herrliche Umgebung mit Alpen- und Seeblick.

Was schreibt man über eine Messe? Ich könnte einen älteren Artikel raussuchen, das Datum ändern und den Ort austauschen. Würde irgendwie auch passen.

Weltpremieren

Auf Messen sind Neuvorstellungen oft die großen Zugpferde. Man erkennt sie an den Aufklebern: “Weltpremiere”. Bei  meinem Rundgang habe ich einige davon entdecken können. Dummerweise aber kaum etwas, das Masten oder Segel hat. Entweder sind es Motorbratzen, Snowboards oder Skier.

Weltneuheiten: Die Zugpferde der Messen

Weltneuheiten: Die Zugpferde der Messen

Über Motorbratzenweltpremieren schreibe ich aus Prinzip nichts, aber eine Neuheit hat es mir dennoch angetan: Die Granitzaunweltpremiere. Kaum etwas bringt den Messebesucher derart zum Nachdenken. Tausende stehen um den Granitzaun und überlegen, wie sie das Teil auf ihren Booten einsetzen zu können. Irgendwas geht da sicher.

Flaschenhalter mit Schmerzpotenzial

Flaschenhalter mit Schmerzpotenzial

Etwas weiter vorne noch eine Premiere – jedenfalls kannte ich das noch nicht. Einen Flaschenhalter, mit dem man eine Flasche um den Hals trägt. Bei 2 Liter PET Flaschen sollte man das Band kurz binden, sonst tut es unten rum weh. Auch schön: das Tretboot mit aufgesetzter Wasserrutsche. Ein typischer Weekender.

Also ab zu den in der die Segelbooten, die in der nach einer Brauerei benannten “Rothaus-Halle”. Ein Zufall? Hier zeigt jedenfalls Bavaria seine “Easy”als Premiere. Hanse bricht laut Claim (“Breaking Rules. Setting Trends”) Regeln und setzt wohl Trends. Die schicken Seascapes und die Saphire sind wie immer ein Hingucker. Daneben Dragonfly, Beneteau, Scangaard, Agila, SQ, Rassy, Elan, Faurby, Odin (die Motorbratzen mit Mast) und so weiter. Hinten die Törnberatung, ein Weinstand und daneben die üblichen Partystände vom ADAC und DSV.

Pfiffiges Zubehör

Pfiffiges Zubehör

Eine Halle weiter dann das Zubehör. Mit Schäkeln, Fenderklips, Leinen, Glashaltern. Zusätzlich zu den Fendersocken mit Namensaufdruck gibts nun auch Fussmatten mit Yachtlogo. Pfiffig. Dahinter die Halle mit den Klassenvereinigungen und Bootsbauern. Bootsmesse halt. Der Schuhputzzeugmann ist auch wieder da. Ob das Schimmel-Ex auch bei Granitzäunen wirkt, erfährt man nicht.

Draußen vor der Halle ist es wirklich spaßig. Auf dem Messesee zeigen Wakeboarder ihre Tricks, Kinder segeln in kleinen Minis und das alles bei permanent laufender HipHop Musik. Da hat diese Messe wirklich ein Alleinstellungsmerkmal. Sehr schön gemacht. Und draußen.

Hm.

Hmm.

Eine Anregung hätte ich für die Interboot 2015: die Motorbratzen ganz nach hinten. Denn wenn man in die Kite- und Surfhalle will, die sich hier in Süddeutschland fast schon als Snowboardhallen zeigen, muss man nicht an den Motoreimern vorbei.

Während ich diesen Artikel verfasse, liegt neben mir ein Schreiben der Messeleitung: das erste Wochenende war sehr erfolgreich. Auch diese Erfolgsmeldungen gehören als fester Bestandteil zu allen Messen.

avatar

Digger Hamburg

Kleiner segeln - größer leben. Filmemacher und Autor Stephan Boden verbringt jeden Sommer auf dem Wasser. Früher auf seiner VA18 "Digger" jetzt auf der Bente24, die er selbst initiiert hat. "Auf See habe ich Zeit, das schärft den Blick für Details." Zu seinem Blog geht es hier
Spenden
http://nouveda.com

11 Kommentare zu „Interboot: Motorbratzen und Granitzäune als Weltpremieren“

  1. avatar KiWo teilnehmer sagt:

    Den Flaschenhalter gab es vor ein paar Jahren mal für alle Teilnehmer der KiWo in der Anmeldemappe.

    Like or Dislike: Daumen hoch 3 Daumen runter 1

  2. avatar Roman sagt:

    Also das YUB aus Halle 4 hättest der geneigten Leserschaft schon zeigen dürfen:
    http://www.yub-boats.com/4.html
    Das “because we can”-Motto auf ihrer Homepage sagt schon alles…

    Und die Flaschenhalter mit eingebautem 17er sind für Nichtraucher schon praktisch. 😉

    Heisse Debatte. Was meinst du? Daumen hoch 6 Daumen runter 3

  3. avatar Christian1968 sagt:

    Mein Favorit wäre die Motorbaze “Odin” mit Mast drauf und dem Granitzaun drum’rum, damit sie gleich auf Tiefe geht 🙂

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 12 Daumen runter 1

  4. avatar hhhl sagt:

    Also, “das Tretboot mit aufgesetzter Wasserrutsche” gibt es schon mindestens zwei Saisons auf dem Steinhuder Meer…

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 1

  5. avatar Smutje Rosa sagt:

    Ja so sind halt die Schwaben. Praktisch veranlagt! Ja wo soll denn sonst der Betonzaun einem (internationalen ) Publikum präsentiert werden? Etwas bei der Oberschwaben-Schau? Da kommen weder Schweizer noch Hamburger …. Also Gelegenheit am Schopf gepackt ….

    und die Snowboard-Halle ist schon seit 20 Jahren der Knaller. Das ganze Allgäu kommt da zum Schnäppchen kaufen …., ist sozusagen der Geheimtipp für alle Ski- und Snowboard-Fans, vorallem das letzte Wochenende …
    … denn wahrscheinlich sind Bodensee-Segler zu 98% auch Skifahrer, weshalb die Segelsaison hier auch sehr kurz ist. Der Berg ruft!

    Isch scho schee do …. 😉

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 10 Daumen runter 0

  6. avatar Alex sagt:

    Ich wollte ja eigentlich nicht. Digger hat mich aber auf ein Bier eingeladen. Leider hab ich ihn nicht gefunden. 🙁
    Aber auch die Segelboot waren nur dank ihren Masten zu finden, zwischen all den Ständen mit Kleber, Reinigungsmittel und anderem Krempel, den man nicht zwingend braucht.

    Bin gespannt bis wann die Interboot nur noch ein Halle bei der IBO hat.

    Like or Dislike: Daumen hoch 3 Daumen runter 1

  7. avatar Klaus sagt:

    War denn wenigstens der Holländer mit seinen Leinen dort? Sonst wär’s ja keine Bootsmesse!

    Like or Dislike: Daumen hoch 3 Daumen runter 0

  8. avatar Wingeier sagt:

    Hallo Digger
    Sehr guter Bericht….mit m. E. zwei störenden Punkten….der Hang zum MoBo’s schlecht reden ist ein wenig zu stark und die Unterlassung der Nennung der ausgestellten Delphia Segelboote ( inzwischen eine grosse Europäische Werft mit qualitativ guten Booten )
    Aber man kann ja nicht immer alles bestens diggern 😉
    LG Geier

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *