Tipps und Tricks vom Blauwasser Hans: Barberholer

Feintuning für extra Speed

Auf Raum- und Vorwindkursen wünscht man sich zur besseren Kontrolle des Achterlieks der verschiedenen Vorsegel häufig eine zusätzliche Trimmmöglichkeit. Der Holepunkt, mit dem der Schotwinkel zum Vorsegel bestimmt wird, kann in den meisten Fällen nicht weit genug nach vorne bewegt werden. Während das Vorsegel auf Raumkursen in der unteren Hälfte optimal zum Wind steht, macht die obere Hälfte zu weit auf und wertvoller Schub bleibt ungenutzt.  Auf vielen Yachten, gerade auf Charteryachten, sind regattamäßige Trimmhilfen nicht vorhanden.

Ein Barberholer stellt eine einfach herzustellende, aber effektive Trimmhilfe dar. Er dient der zusätzlichen Kontrolle des Segel-Holepunktes zum Verstellen nach vorn oder nach achtern aber auch nach außen oder innen.

Zum Anbringen dieser Trimmleine gibt es verschiedene Möglichkeiten:

  • An der Fußreling zum Beispiel. Viele dieser Aluminiumprofile verfügen bereits über eine entsprechende Perforierung, die das Anbringen des Barberholers vereinfachen. Natürlich kann man auch an geeigneter Stelle ein Loch in eine nicht gelochte Fußreling bohren.
  • Auch auf dem Kajütdach gibt es auf verschiedenen Yachten stabile Decksbeschläge, die als Fußpunkt für den Barberholer geeignet sind. Bei der eigenen Yacht läßt sich ein Beschlag an fast beliebiger Stelle montieren.
  • Die Püttingeisen könnten ebenfalls hierfür in Frage kommen.

Am Fußpunkt wird entweder ein Bändsel, ein Schäkel oder ein Karabiner befestigt. Am besten ist jetzt natürlich eine Umlenkrolle, die das Fieren und Holen der Trimmleine ohne große Reibung ermöglicht. Wenn es schnell gehen muß, oder wenn kein Block zur Hand ist, dann kann die Barberholerleine auch direkt durch Schäkel oder Karabiner geschoren werden.

Das eine Ende der Trimmleine kommt entweder direkt an das Schothorn von Genua, Fock, Spi oder Blister, oder sie wird mit einem weiteren (Klapp-) Block frei beweglich auf der Schot gefahren. Das andere Ende wird nach hinten ins Cockpit geführt und kann dort über eine Winsch gefahren und/oder auf einer Klampe belegt werden.

Auch für Charterer ist ein Barberholer als effektive Trimmhilfe interessant, denn außer einem Schäkel und einigen Metern relativ dünner Leine ist für die Einfach-Version keine zusätzliche Technik nötig und der Zeitaufwand zur Montage beschränkt sich auf wenige Minuten.

avatar

Hans Mühlbauer

... hat in mehr als drei Dekaden in Mittelmeer und Übersee auf diversen Charteryachten und auf eigenen Yachten über 100.000 Meilen als Skipper (mit SHS, LRC etc.), Reiseveranstalter, und als Fahrtensegler gesammelt. Als freier Journalist, Autor und Filmemacher erkundet er spannende internationale Reviere, publiziert Bücher, schreibt Fachartikel für Zeitschriften und produziert Videos auf DVD und für das Fernsehen. Mehr unter www.dmcreisen.de. Seine Praxistipps finden Sie hier
Spenden
https://yachtservice-sb.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *