Tipps und Tricks vom Blauwasser Hans: Das sensible Bordklo

Das Tütchen für die Papierchen

Die Pumpe der Bordtoilette ist auf Segel-Yachten sicherlich eines der empfindlichsten Teile. Es ist auch das Gerät, das nur mit extremem Unmut repariert wird. Mit Gasmaske, Gummihandschuhen, Schutzanzug und Gummistiefeln… “Lieber bis zu den Ellbogen im Altöl als die Bordtoilette zerlegen…”.

Bordtoiletten entlasten

Das einfache Tütchen für die Papierchen und nicht nur die Bordtoilette dankt es Dir © H.Mühlbauer

Um es gar nicht so weit kommen zu lassen, werden die gebrauchten Toilettenpapierchen in einer separaten Plastiktüte gesammelt und regelmäßig an Land entsorgt. Ein kleiner Abfallbehälter und eine eingelegte Tüte sind einfach in unmittelbarer Nähe der Toilettenschüssel montiert, und die Freude am funktionierende Klo hält lange an.

Als Nebeneffekt verteilt sich das sonst abgepumpte und durch die Toilettenpumpe feingehäckselte Toilettenpapier nicht auf dem Meeresgrund und sieht dann aus wie Neuschnee – beim Schwimmen und Schnorcheln ein wahrlich erhebender Anblick am Ankerplatz. In vielen Mittelmeerländern werden die Papierchen auch in den WC’s der Tavernen in extra Behältern gesammelt – nichts Neues also.

Und überhaupt: Toilettenpapier, leere Zahnpastatuben, Damenbinden, Watte, Hygieneartikel, aber auch Haare, Rasierklingen und Seifenreste gehören nicht in die Toilettenschüssel, sondern in eben dieses besagte Tütchen, welches regelmäßig mit dem übrigen Müll entsorgt werden kann.

Noch ein Tipp: Um die Pumpe der Bordtoilette gangbar zu halten genügen meist ein kleiner Schluck Öl in die Schüssel und ein paar Pumphübe. Als Öl kommt Motoröl, aber auch einfaches Babyöl in Betracht. Entkalken lassen sich Toilettenpumpe und Abwasserschläuche mit Entkalker für Kaffeemaschinen, der einige Stunden einwirken muß.

avatar

Hans Mühlbauer

... hat in mehr als drei Dekaden in Mittelmeer und Übersee auf diversen Charteryachten und auf eigenen Yachten über 100.000 Meilen als Skipper (mit SHS, LRC etc.), Reiseveranstalter, und als Fahrtensegler gesammelt. Als freier Journalist, Autor und Filmemacher erkundet er spannende internationale Reviere, publiziert Bücher, schreibt Fachartikel für Zeitschriften und produziert Videos auf DVD und für das Fernsehen. Mehr unter www.dmcreisen.de. Seine Praxistipps finden Sie hier
Spenden
https://northsails.com/sailing/3di-nordac

3 Kommentare zu „Tipps und Tricks vom Blauwasser Hans: Das sensible Bordklo“

  1. avatar Werner sagt:

    Ich glaube, Motoröl ist aus Umweltschutzsicht nicht geeignet!!

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 5 Daumen runter 0

  2. avatar Hanspeter Fähndrich sagt:

    …ein spritzer Olivenöl tut em Klo gut und schadet der Umwelt nicht….

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 0

  3. avatar t. grund sagt:

    wir benützen seit jahren die kleinen hygienebeutel welche auch in den damentoiletten anwendung finden. das ergibt dann – als ergänzung zum obigen beitrag – das beutelchen im beutel. könnte auch für diejenigen empfehlenswert sein, welche wegen dem geruch von gebrauchtem toilettenpapier bedenken haben, papier direkt in den eimer zu entsorgen.

    im übrigen ist es in südlichen ländern gang und gäbe, das toilettenpapier in einem eimer zu entsorgen und nicht hinunter zu spülen.

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *