Rund Korsika: Bourgnon gibt Rekordversuch auf Nacra 20 nach Riss im Groß auf

Zuviel riskiert!

Rekordversuch, rund Korsika, Yves Bourgnon

Was war denn da los, die Herren? © bourgnon

Der Schweizer Katamaran-Spezialist Yvan Bourgnon wollte in weniger als 30 Stunden um die Mittelmeerinsel . Eine 80 km/h-Böe stoppte ihn auf halber Wegstrecke.

Nein, Vorschoter Joris Cocaud (22) fehlt es nicht an Stehvermögen, wie das Foto vermuten lassen könnte. Vielmehr wurde er vom Katamaran-Extrem-Segler Yvan Bourgnon (41) genau wegen seiner athletischen Leistungen auf kleinen Katamaranen angeheuert. Aber die Aufnahme macht deutlich, dass auch erfahrenen Profis wie Bourgnon, der schon die wildesten Reviere und Rekordstrecken der Welt auf Katamaranen aller Größenklassen befuhr (zuletzt im Nationalpark rund Kap Hoorn), nicht vor Steuerfehlern mit abrupter Bremswirkung gefeit sind. Und so ihren Vorschoter „mal eben schnell nach vorne schicken“.

Rekordversuch, rund Korsika, Yves Bourgnon

Kann ja nicht immer alles glatt gehen, bei diesen Rekordversuchen! © bourgnon

Bourgnon und Cocaud starteten auf ihrem Nacra F20 Donnerstag nachmittags in Bonifacio (an der berüchtigten gleichnamigen Seestraße zwischen Korsika und Sardinien), um in weniger als 30 Stunden rund Korsika zu brettern.

Der bisherige Rekord wurde im Oktober 2011 vom 16m-Monorumpfer „Spirit of Malouen IV“ in 30 h 15 Min. aufgestellt.

Die beiden Katamaransegler nutzten dabei die relativ stabilen Ausläufer eines Tiefs, die ihnen Spitzengeschwindigkeiten um die 30 kn bescherten.

Auf Höhe Calvi, also nach etwas mehr als der Hälfte der Wegstrecke, erwischte die beiden eine 80 km/h Böe, die das Großsegel schlicht zerfetzte. „Wir lagen mehrere Stunden vor dem bestehenden Rekord und hatten eigentlich sehr gute Karten, da wir auf der Westseite der Insel mit dem Seegang unterwegs waren – im Gegensatz zur äußerst ruppigen Ostseite!“ berichtete Bourgnon in einem ersten Statement.

Yves Bourgnon, rekordsegeln, rund Korsika

jetzt aber! © atlantis tv

Die beiden wollen im Laufe der kommenden zwei Wochen ihren Rekordversuch wiederholen.

Übrigens: Yvan Bourgnon will im Oktober dieses Jahres zu einer Weltumseglung (allerdings mit Stops!) mit klassischer Sextanten-Navigation auf einem 6m-Katamaran starten: “Wir wollen zeigen, dass man auch mit kleinem Budget tolle Abenteuer erleben kann!” sagt er auf seiner Website. 11 Monate will er mit seinem Vorschoter Vincent Beauvarlet unterwegs sein und 50.000 km auf die Logge bringen.

Ein kleiner Teaser-Film des Sponsors (in Französisch), zeigt knackige Aufnahmen beim Training auf See.

avatar

Michael Kunst

Näheres zu miku findest Du hier
Spenden
http://blueocean.berlin/magicmarine-team-werden/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *