Segelmädchen Laura Dekker (16): Mit “Guppy” 47 Tage nonstop von Australien nach Südafrika

Dekker von Darwin nach Durban

Laura Dekker (16) bezwingt einhand den Indischen Ozean. © Dekker

Zuletzt wurde das inzwischen 16-Jährige holländische Segelmädchen Laura Dekker (16) kritisiert wurde, weil es bekannt hatte, nicht mehr für die Schule zu lernen. Aber nun hat sie wohl ihre härteste Prüfung überstanden. Es gelang ihr mit dem Zweimaster “Guppy” mehr als 6000 Meilen nonstop vom australischen Darwin bis nach Durban in Südafrika zu segeln. Sie war 47 Tage alleine auf See.

Ursprünglich war eine Route durch den Golf von Aden geplant gewesen. Aber Dekker hatte sich wegen der Piratengefahr schließlich für den beschwerlicheren Weg um die Spitze von Südafrika entschlossen. Sie bemühte sich, die tatsächliche Route durch den Indischen Ozean geheim zu halten.

Das Ehepaar Moser lernt lernt die Weltumsegler-Kollegin Laura Dekker als Stegnachbar in Durban kennen © Moser

In Durban traf Dekker auf das deutsche Segelpaar der “Momo” von Brigitte und Uwe Moser, das seit 2008 um die Welt segelt. Sie schreiben auf ihrer Website über die Begegnung: “Über die Motive zu so einer Reise kann man natürlich geteilter Meinung sein und nicht wenige haben das Unternehmen auch verdammt. Wir aber haben Laura jetzt kennengelernt und sind begeistert:

Sie ist ein ganz normaler Teeny, die verdammt gut segeln kann und offensichtlich weiss, was sie macht, ganz sympathisch. Einer unserer Logbuchleser hat Lauras Reise mal mit unserer verglichen und gemeint, unser Trip sei “Kaffeesegeln” gegneüber dem, was Laura macht. Das allerdings fanden wir garnicht lustig.”

Es gibt eine deutsche Übersetzung von Lauras Blog. Hier einige Auszüge:

30.10.

Dekker wollte ihren Kurs lange geheim halten, um nicht Piraten in die Hände zu fallen. Sie verzichtete schließlich auf den Suezkanal.

…Als ich kurz darauf das schöne Wetter genießen wollte, froh darüber, nach draußen gehen zu können ohne naß zu werden, sah ich plötzlich einen großen Delfin hoch über eine Welle springen. Es war wirklich ein großartiger Anblick. Ich habe gewartet, ob vielleicht noch mehr kommen würden, aber das Kunststück wurde nicht wiederholt. Dieser Delfin war der erste lebende Meeresbewohner, den ich zu Gesicht bekam seit ich Darwin verlassen habe…

31.10.

…Heute Morgen hat mich plötzlich eine wahnsinnige Putzwut gepackt. Das war auch bitter nötig, denn das raue Wetter der letzten Tage hat das Boot in ein salziges, schmutziges Chaos verwandelt, und eine ganze Menge Geschirr wartete darauf, abgewaschen zu werden. Nun ist ‘Guppy’ wieder einigermaßen bewohnbar.

Das finden die Ameisen, die ich ein paar Tage lang nicht gesehen hatte, offenbar auch, denn inzwischen kommen sie aus allen Löchern und Ritzen gekrochen. Sobald sie in mein Blickfeld geraten, leben sie meistens schon nicht mehr. Aber ich habe bisher nicht den Eindruck, daß sie weniger werden oder dass sie sich vermehren. Sie laufen im Augenblick wirklich an den merkwürdigsten Stellen herum, zum Beispiel über meine Tastatur oder die Seekarten… Argh! Aber trotzdem habe ich nicht viel Ärger mir ihnen, und sie sind mir etwas lieber als die Kakerlaken…

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden
http://segelreporter.com/pressemitteilungen/freiwilliges-soziales-jahr-2017-2018-beim-hamburger-segel-club/

3 Kommentare zu „Segelmädchen Laura Dekker (16): Mit “Guppy” 47 Tage nonstop von Australien nach Südafrika“

  1. avatar Marc sagt:

    Hört sich alles sehr vernünftig an für eine 16 Jährige. In dem Alter schon Einhand so eine Strecke und dann noch sehr umsichtig und abgeklärt funken. Das schafft manch Erwachsener nicht(obwohl ja manch frisch gebackener SKS Inhaber meint nun die Welt umsegeln zu können).

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 15 Daumen runter 5

    • avatar DINGSDA sagt:

      jo, deswegen regen sich auch so viele Erwachsene furchtabr darüber auf, wie kann eine Sechzehnjährige etwas können und tun, was sie sich nicht trauen……
      Tja, Sachen gibt das…

      Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 6 Daumen runter 2

  2. avatar Rätselnder sagt:

    Von Darwin nach Durban um die Spitze von Südafrika? bzw. durch den Golf von Aden?

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *