Videos: Brutale Bedingungen beim Klitmoller Surf Weltcup

Überflieger in der Brandung

Up in the air. Die Abschussrampen vor Klitmøller führen zu atemberaubenden Sprüngen.© PWA

Da mögen sich die Kitesurfer, Stand up Paddler, Waverider oder wer auch immer für die coolste und neueste In-Wassersportart halten. Aber wenn die Professional Windsurfing Association ordentlich Hack zu ihren Veranstaltungen bestellt, wie jetzt auf die Nordsee zum dänischen Klitmoller, dann demonstrieren die Helden, dass der Wow-Faktor ihrer Moves in der tobenden Brandung schwer zu schlagen ist.

Die Nordsee tobt, die Windsurfer heben ab. © PWA

Auch wenn Superstars wie Robbie Naish oder Björn Dunkerbeck nicht mehr in vorderster Reihe stehen und es nicht mehr schick ist mit einem Brett auf dem Autodach durch die Stadt zu fahren, ist der Sport nicht plötzlich unattraktiver geworden. Inzwischen springen die Typen sogar Doppel-Loops!

Drehungen über schäumendem Wasser. Inzwischen gehören Doppel-Loops zum Programm. © PWA

Beachtlich ist die unglaublich enge Beziehung der Windsurfer zu Wind und Wellen. Während unsereins zitternd am Strand stehen und das Naturschauspiel des tosenden Wasser bewundern würde, werden die Surf Athleten eins mit den Elementen. Sie hängen sogar in Klitmoller noch eine extra Session dran, weil es so schön ist.

Sieger im eiskalten Dänemark wurde der Brasilianer Kauli Seadi. Aber auch deutsche Fahrer spielen im Waveriding auf der Tour eine Rolle. Daniel Bruch wurde vor Klitmoller vierter, Philipp Köster und Claas Voget sechster und siebter.

Ergebnisse

Eventseite

Und weil der Wind so toll ist hängen die Jungs vor Klitmöller noch eine Super Session dran:

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden
http://nouveda.com

2 Kommentare zu „Videos: Brutale Bedingungen beim Klitmoller Surf Weltcup“

  1. avatar Martin-Seb. sagt:

    Ahoi !
    Fein, das ihr Euch auch den Stehseglern widmet, aber Doppelloops? Die sind schon seit 10 Jahren nichts neues mehr, seit fünf auch nicht mehr im guten alten Klittmöller. Wo traditionsgemäß die Saison mit den Herbststürmen ja jetzt erst losgeht…

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

    • avatar Carsten sagt:

      jo, ich weiß doch, dass du den mega-loop mit links machst 🙂 . eigentlich ein standard manöver. sagt der typ im interview ja selbst. aber die judges lieben es. und für ihn war es der siegsprung

      Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *