Klinikgruppe EuroEyes sorgt für besseren Durchblick beim Segeln

Dänischer Match Race-Segler Jesper Bank mit erfolgreicher Augenbehandlung

Zwei olympische Goldmedaillen, 13 WM-Titel und sechs gewonnene Europameisterschaften – Jesper Bank ist einer der erfolgreichsten Segler der Welt. Der Däne litt jedoch unter einer kontinuierlichen Verschlechterung seiner Sehkraft – Diagnose: Alterssichtigkeit. Nun hat sich der Profisportler bei EuroEyes einer erfolgreichen Behandlung seiner Fehlsichtigkeit unterzogen.

Die Sehwerte des Match Race-Seglers verschlechterten sich sowohl in der Nähe als auch in der Ferne. Um weiter in Wettkämpfen das Ziel im Auge zu behalten, musste Bank auf eine Brille zurückgreifen. „Damit kam ich gar nicht zurecht. Gerade bei Regatten mit schwerem Seegang nehmen nasse und beschlagene Gläser die klare Sicht. Passiert dies oder verliert man seine Brille gar, ist das Boot so gut wie aus dem Rennen“, erklärt Bank.

Jesper Bank mit implantierten Multifokallinsen @ EuroEyes Deutschland GmbH

Aus diesem Grund entschied sich der 54-Jährige für eine dauerhafte Behandlung seiner Fehlsichtigkeit. Er ließ sich in der Hamburger EuroEyes Klinik sogenannte Multifokallinsen implantieren. „Bei Patienten ab 50 Jahren ist die Implantation von Multifokallinsen eine gute Möglichkeit, um Fehlsichtigkeiten zu beheben“, erklärt Dr. Jørn S. Jørgensen, ärztlicher Leiter und Gründer der europaweit 21 EuroEyes Augenlaserzentren, der Bank operierte. Mit dem Eingriff können sowohl Alters- als auch Kurz- und Weitsichtigkeit in einem Schritt behoben werden.

Die aus weichem Kunststoff bestehenden Multifokallinsen wurden Bank in zwei etwa 15-minütigen Operationen eingesetzt. „Der Heilungsprozess war bereits nach wenigen Tagen so weit abgeschlossen, dass ich gut sehen konnte. Bei der ersten Regatta war die neue Sehqualität eine enorme Erleichterung“, so Bank.

„In praktisch allen Sportarten ist die uneingeschränkte Sehkraft ohne Brille oder Kontaktlinsen ein elementarer Leistungs- und Erfolgsfaktor. Dies gilt nicht nur für Profis, sondern auch im Amateurbereich“, erklärt Jørgensen, ebenfalls gebürtiger Däne und Segler mit langjähriger Wettkampferfahrung. In Dänemark ist EuroEyes in Aarhus und Kopenhagen mit Beratungszentren und Kliniken präsent.

RAIKE Kommunikation GmbH
Alexandra Fahl
E-Mail: fahl@raike.info
www.raike.info

Spenden
http://blueocean.berlin/magicmarine-team-werden/

4 Kommentare zu „Klinikgruppe EuroEyes sorgt für besseren Durchblick beim Segeln“

  1. avatar Seglermann sagt:

    Hm, in den Printmedien steht über deratigen Texten dann “Anzeige”…

    Like or Dislike: Daumen hoch 3 Daumen runter 1

    • avatar Carsten sagt:

      hm, bei uns steht litfassäule und pressemitteilung. kann man eigentlich nicht falsch verstehen, oder? externer, ungefilterter content, der nicht auf der startseite erscheint.

      Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 2

      • avatar Seglermann sagt:

        Ich hatte die Meldung als RSS Feed bekommen. Der Deeplink führte dann direkt zum Artikel. Da konnte ich nicht die Einsortierung in der Lißfaßsäulen erkennen. War also a bisserl mein Fehler…
        Liese (siehe unten) hat schon recht: Eine Bannerschaltung würde euch gut tun.

        Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  2. avatar Liese sagt:

    mmhh – aber ich sehe schon einen Unterschied zwischen einer PM eines Vereins / einer KV (siehe beide vorherigen ‘Artikel’ in dieser Rubrik) und einer Werbe-PM um Umsatz zu generieren….nur weil ein Segler behandelt wurde….
    Die sollen hier rechts oben ein Banner schalten und ordentlich dafür zahlen 😉

    Da ist wohl einer der Geschäftsführer ebenfalls ein Segler und hat die Steilvorlage der Litfasssäule clever genutzt…

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 4 Daumen runter 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *