1. Segel-Bundesliga: Schümann will Grünau retten, Schönfeldt beschwört Segel-Wunder

Finaler Showdown

Ergebnisliste (laufend aktualisiert)

Replay vom Freitag

 

Am Freitag um 14:30 Uhr startet die Übertragung des Finals der Segel-Bundesliga an der Hamburger Außenalster. Jochen Schümann tritt an, um für seinen Verein den Abstieg zu verhindern.

Segel-Bundesliga

Der VSaW kämpft sich über den holprigen Parcours vor Travemünde. © Segel-Bundesliga / Lars Wehrmann

Das Finale der Segel-Bundesliga wird noch einmal richtig spannend auch wenn der Titel bereits an den NRV vergeben ist. So ist der Kampf um Platz zwei ist noch offen, den Kathrin Kadelbach für den VSaW gegenüber dem Touring Yacht Club sichern soll. Dabei kommt es wie in Travemünde zum Duell mit ihrem Freund Johannes Polgar, der für den NRV das Steuer übernimmt.

Aber auch der Württembergische Yacht Club will noch ein Wörtchen mitreden und sehr gerne die fünf Punkte zum Championsleague Platz aufholen. Wird der erfolgreiche Steuermann Max Rieger wieder in das Geschehen eingreifen können? Beim Championsleague Kick Off war er noch verletzt.

Richtig zur Sache geht es aber besonders im hinteren Teil der Tabelle. Drei Teams steigen direkt ab, drei weitere müssen in die Sechser Relegation (8./9.11 Hamburg) gegen die sehr starken Zweitliga-Teams vom HSC Hamburg, Potsdamer Yacht Club und Bodensee Sieger SMC Überlingen.

Schümann will die Liga sichern

Der 13. Platz, den zur Zeit der Berliner Yacht Club belegt, kann also sehr schnell zum Abstieg führen. Und dieser kann auch noch den Yacht Club Berlin-Grünau betreffen der auf Rang neun nur vier Punkte Vorsprung hat. Kein Wunder, dass Jochen Schümann noch mal an die Pinne gerufen wird, um die erste Liga zu sichern.

Auch der Lübecker Yacht Club wollte mit Simon Grotelüschen seinen bisher besten Steuermann schicken, aber der Laser Olympionike musste schließlich doch absagen. Können die Lübecker adäquaten Ersatz aufstellen? Sie liegen nur einen Punkt vor dem Relegationsplatz.

Für die Vereine im Tabellenkeller wird es richtig eng: Der Berliner Yacht-Club (Platz 13, 39 Punkte), der Bayerische Yacht-Club (Platz 14, 39 Punkte) und der Düsseldorfer Yachtclub (Platz 15, 37 Punkte) wollen sich auf ihren Plätzen für die Relegation halten oder ins sichere Mittelfeld hocharbeiten.

Für Schönfeldt wird es eng

Die momentanen Absteiger auf den Plätzen 16 bis 18 – die Segelkameradschaft „Wappen von Bremen“ (33 Punkte), der Schweriner Yacht-Club (31 Punkte) und der Mühlenberger Segel-Club (28 Punkte) haben schon einen kleinen Rückstand.

Für den Mühlenberger Segel-Club ist es gar ein hartes Stück Arbeit. Frank Schönfeldt muss gleich neun Punkte bis zum Relegationsplatz 15 aufholen, aber vielleicht schafft er doch noch das Segelwunder.

Mathias Grüning, Teammanager des MSC, sagt: „Rückblickend wissen wir nun, dass man mit durchschnittlichen und schlechten Teams den Klassenerhalt nicht schaffen kann. Die Konkurrenz wird ihre Top-Segler nach Hamburg schicken und wir können bei Olympiaerfahrung nicht mithalten. Wenn wir Glück haben, können wir noch nach vorne segeln und die Relegation schaffen.“

Die Rennen werden am Freitag und Samstag direkt vor dem Steg des Hamburger Segel Clubs stattfinden. Am Sonntag findet wegen einer Veranstaltung am HSC der Umzug zum NRV statt, wo normalerweise nicht so gut gesegelt werden kann. Aber der angekündigte Südwind lässt die Organisatoren auch dort auf einen fairen Kurs hoffen.

SegelReporter berichtet live vor Ort.

Die aktuelle Tabelle

Programm für das Finale der 1. Bundesliga in Hamburg

Freitag, 31. Oktober 2014

9.30 bis 12.30 Uhr: freies Training 
auf der Außenalster

13.00 Uhr: Skippers’ Briefing

14.00 bis ca. 17.00 Uhr: Wettfahrten

 vor dem Hamburger Segel-Club

Samstag, 01. November 2014

ca. 9.00 bis ca. 17.00 Uhr: Wettfahrten vor dem Hamburger Segel-Club

19.30 Uhr: „Meisterfeier“ beim Norddeutschen Regatta Verein unterstützt von Audi, Vattenfall und der hanseboot Karten für die Meisterfeier: Es ist eine limitierte Kartenzahl für 20 Euro (Essen und bestimmte Getränke) beim NRV, im Race-Office der Bundesliga beim HSC und auf der hanseboot (Halle B3, OG) erhältlich.

Sonntag, 02. November 2014

ca. 9.00 bis max. 15.00 Uhr: Wettfahrten vor dem Hamburger Segel-Club

Im Anschluss: Siegerehrung mit Übergabe der Meisterschale beim NRV

Adresse HSC: An der Alster 47a

Adresse NRV: Schöne Aussicht 37

Sendezeiten für die Live-Übertragung

Freitag, 31. Oktober 2014

14.30 bis ca. 17.00 Uhr

Samstag, 01. November 2014

11.45 bis ca. 15.15 Uhr

Sonntag, 02. November 2014

11.45 bis ca. 16.00 Uhr inkl. Siegerehrung und Übergabe der Meisterschale

Spenden
http://nouveda.com

7 Kommentare zu „1. Segel-Bundesliga: Schümann will Grünau retten, Schönfeldt beschwört Segel-Wunder“

  1. avatar Lyr sagt:

    hier noch mal der Anfeuerungssongs für den Mühlenberg! 🙂
    http://segelreporter.com/regatta/frank-schonfeldt-mit-song-segel-bundesliga-gegen-den-abstieg/

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 10 Daumen runter 0

  2. avatar Ballbreaker sagt:

    Eine Bundesliga ohne Wetten und Tippschein – geht ja gar nicht 🙂

    Also:
    Dreier-Wette Hamburg:
    1. Yacht-Club Berlin Grünau
    2. NRV
    3. Würtembergischer Yachtclub

    und

    der Mühlenberger Segel-Club bleibt mit Frank an der Pinne natürlich erstklassig!

    Da sehe ich gerade noch weiteren dringenden Optimierungsbedarf bei der Segelbundesliga:
    – Fanclubs mit Gesängen (Frank hat ja schon angefangen)
    – mehr Berichte über die Kloppos und Guardiolas an der Seitenlinie und Spielerfrauen/-männer
    – Flitzer auf dem Spielfeld (also Schwimmer ohne Badehose oder sowas)
    – und natürlich Boxenluder 😉

    Da geht noch was

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 22 Daumen runter 0

  3. avatar c.m. sagt:

    YCBG GOOOOOO!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 0

  4. avatar Tango sagt:

    Den Beteiligten scheint es ja Spass zu machen,

    aber über 10 Stunden Übertragung und unzählige Wettfahrten sind mir doch etwas zuviel.

    Eigentlich hatte man ja die Olympischen Finalwettfahrten eingeführt, damit das Ergebnis für den Zuschauer transparenter wird. Hier ist leider nur das Gegenteil festzustellen.

    Heisse Debatte. Was meinst du? Daumen hoch 8 Daumen runter 9

    • avatar Chefkoch sagt:

      Jau – immer schön meckern…
      Geht ja auch nicht das ein Event mal ohne schlaue Kommentare laufen kann…

      Tja, armes Deutschland – Glas immer halbvoll…

      Heisse Debatte. Was meinst du? Daumen hoch 4 Daumen runter 9

      • avatar Tango sagt:

        Höre gerade das der Gewinner schon feststeht. Statt 10 Stunden an der Glotze zu hängen werden bei den meisten potentiellen Interessenten am Wochenende wohl eigene Aktivitäten auf dem Programm stehen, zumal das schöne Wetter ja.bestens für Outdoor-Aktivitäten anbietet.

        Mir reicht also eine kurze Zusammenfassung der Veranstaltung, wobei ich dies als Anregung bzw. Verbesserungsvorschlag ansehe.
        Wer negativ gepolt ist, darf auch gern von “Meckerei” sprechen 🙂

        Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *