Video Fundstück: Global Challenge Yachten unter Trysegel

Die Mutter aller Sturm-Videos

Wer sagt, segeln sei langweilig oder lahm, dem sollte dieses Video gezeigt werden. Dabei kämpft sich 2004 eine Flotte von zwölf 72 Fuß langen Stahlyachten im Rahmen des Global Challenge Races um die Welt. Das Rennen führte in sieben Etappen gegen die vorherrschende Windrichtung von Ost nach West. Start- und Zielhafen war Portsmouth.

British Steel war viele Jahre lang Titelsponsor. Deshalb wurden die Yachten aus Stahl gebaut. Die Amateur-Teilnehmer dieser Regatta zahlten viel Geld, was angesichts des Videos nur schwer zu glauben ist. 2008 sollte die Gebühr für alle Etappen rund 30000 Euro kosten.

Als sich aber kein neuer Titelsponsor für die Veranstaltung 2008 finden ließ, wurde die Flotte verkauft. Seitdem gibt es nur noch die gemäßigtere Variante des Amateur Rennens um die Welt, das Clipper Race. Die nächste Auflage startet im August 2011.

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden
https://yachtservice-sb.com

2 Kommentare zu „Video Fundstück: Global Challenge Yachten unter Trysegel“

  1. avatar Karl-Heinz Exner sagt:

    Hi Carsten, wenn ich Sie so nennen darf. Habe Ihre/deine internetadrese von deiner Frau bekommen, also an der G13.
    Ich besitze seit ca. 20 Jahren eine HR31 Monsun. Ein bisschen schwerfällig, aber bei Sturm eine treue und stabile Seele. Wollte schon tauschen, stattdessen bekommt die alte lady einen neuen Baum mit lazy jacks und ein neues Groß (durchgelattet.)
    Finde deine Seiten Ok, mal zwischendurch am Schreibtisch
    “ergötze” ich mich an den videos. Nur schade, dass ich bis April`11 warten muss, dann geht enddddlich die Saison wieder los.
    Bin also jedesmal auf`s Neue gespannt auf deine Seiten.
    Mach weiter so`!
    Tschüss, ein Fahrtensegler (Revier Ostsee, dann endlich keine Tide mehr!9
    Karl-Heinz Exner

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  2. avatar O.H. sagt:

    was mag mein kleiner 22-füßer bei dem Wetter machen?
    Das wäre sicher ein wilder Ritt, wobei ich mir da nicht sicher ist ob mein Boot da nicht mehr abkann als ich…

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *