Video Fundstück: Bruch und Missgeschick bei der Rolex Big Boat Series vor San Francisco

Falsch gewickelt

Die Situation ist ohnehin nicht einfach. Sechs J 105 Yachten rasen mit Fullspeed auf die Leetonne zu. Wer zu früh den Gennaker birgt droht die Innenposition zu verlieren. Dazu noch Strömung gegenan, heftiger Wind und an der Marke muss gehalst werden.

Die J 105 "Sanity" hat ihren Gennaker an der Fahrwassertonne abgehängt. © Rolex/Daniel Forster

“Sanity” scheint das Manöver bei der Big Boat Series Anfang September vor San Francisco perferkt zu gelingen. Innerstes Boot, die Konkurrenz muss warten. Wenn da nicht diese blöde Fahrwassertonne wäre. Sie weist Ecken und Kanten auf, jede Menge Zeugs, an dem eine Spischot hängen bleiben kann.

So kommt es. Eine Schot wickelt sich um die Marke, zieht das Tuch aus dem Schiff und hält das Boot fest. Die Konkurrenz freut sich, segelt vorbei und zeigt eine lange Nase. Es ist keine echte Not für “Sanity”. Aber die Crew kann sich erst von diesem grünen Ungetüm lösen als sie die Schoten abschneidet.

Wie blöd wenn das alles noch auf Video festgehalten wird. Schadenfreude im Clubhaus ist gewiss.

Tipp: Carsten Schultz, handbreit blog

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden
http://blueocean.berlin/magicmarine-team-werden/

3 Kommentare zu „Video Fundstück: Bruch und Missgeschick bei der Rolex Big Boat Series vor San Francisco“

  1. avatar Rainer sagt:

    Shit happens! Aber cooles Manöver anschließend.

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 9 Daumen runter 0

  2. avatar seven sagt:

    Ay, ein lehrstück wie man so ein missgeschick souverän händelt!
    Weiß man eigentlich ob sie letztentlich etwas gefangen haben? 🙂

    Like or Dislike: Daumen hoch 3 Daumen runter 0

  3. avatar ein Fan sagt:

    Cool, wie sie das Ding wieder einsammeln, aber das da nicht der Mast runterkommt als der Spi noch im Wasser war, Schoten los und die losgesegelt sind.

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *