Melges 32: Gunnar Bahr Gold Cup Sieger gegen Top Profis – Spithill und Wieser im Feld

Titel für die Fürstenfamilie

Melges 32 beim Training vor dem Gold Cup:

Gunnar Bahr, Olympia-Silbermedaillen-Gewinner 2000 mit Jochen Schümann, hat einen der hochwertigste Titel im Grand Prix Segelsport gewonnen. Er siegte beim Melges 32 Gold Cup vor Miami mit dem Monegassischen Fürstensohn. Wieser auf Platz 10.

Melges 32

Gunnar Bahr (4.v.l.) feiert neben Pierre Casiraghi den WM Titel. © Melges32

Bahr segelte mit Owner Driver Pierre Casiraghi (27), dem jüngste Sohn von Prinzessin Caroline von Monaco. Nach fünf Rennen steuerte Casiraghi “Robertissima”  überlegen mit einem Vorsprung von 11 Punkten zum Sieg. Zahlreiche Läufe fielen schwachen Winden zum Opfer. Nur 15 Yachten waren am Start, aber darunter die besten Profis der Welt.

Auf der “Robertissima” kommen fünf von acht Seglern aus Italien. Taktiker ist America’s Cup Segler Vasco Vascotto, das Gesicht von Mascalzone Latino. 2011 musste das Syndikat die Rolle des Challenger of Records mangels Geld aufgeben und Vascotto wurde zu einem der größten Kritiker des America’s Cups.

Melges 32

“Robertissima” auf dem Weg zum WM Sieg. © Melges32

Vor Miami gewann der Italiener aber wieder einmal gegen die besten. Auf Rang zwei landete die von Terry Hutchinson geführte “Stig” (ITA), Bronze holte der für die ISAF Segler des Jahres Wahl nominierte Bill Hardesty für einen japanischen Eigner.

Dieter Schön auf Platz zehn

Der Deutsche Dieter Schön, Inhaber der gleichnamigen Klinikgruppe mit Hauptsitz in Prien am Chiemsee, vertraute bei einem seiner ersten Melges 32 Einsätze auf Taktiker Markus Wieser und dessen Vertrauten Thomas Auracher. “Momo” landete auf Rang 10.

Melges 32

Pierre Casiraghi aus der monegassischen Fürstenfamilie segelt auch Melges 20 mit Vasco Vascotto (l.) © Melges20

Laut Wieser sollen die Melges Einsätze der Vorbereitung auf ein 72 Fuß Minimaxi Projekt dienen. Schön ist ein Liebhaber von schnellen Yachten. 2011 hatte er sich den Luca Brenta 100 Fußer “Chrisco” bauen lassen.

Auch America’s Cup Sieger James Spithill betätigte sich im Feld der besten als Steuerberater. Er führte “Volpe” für die US-Eigner deVos auf Rang neun.

Lorenzo Bressani, der noch bei der Champions League Regatta in Kopenhagen für seinen römischen Verein Rang zwei erreicht hatte, segelte mit der italienischen “Torpyone” auf Platz sechs.

Eigner muss steuern

Die Klassenregeln der Melges 32 besagen, dass nur drei Profis im Team von sieben bis acht Seglern (je nach Gewicht) Profis sein dürfen und der Eigner steuern muss. Das Meldeergebnis von 15 Booten deutet nicht gerade auf einen Boom der Klasse hin. 2013 waren in Porto Rotondo noch 26 Schiffe am Start. Aber dort kam auch die starke italienische Flotte zum Einsatz.

Melges 32

Melges 32 sportliche Einheitsklasse für Owner Driver auf höchstem Niveau. © Melges32

Gunnar Bahr hatte beim Segel-Bundesliga Event in Berlin mit Jochen Schümann für den Yacht Club Berlin-Grünau gewonnen. Auch mit Markus Wieser segelt er häufiger zusammen und gewann unter anderem das Berlin Match Race.

Ergebnisse Melges 32 WM 2014

Crewliste Melges 32 WM 2014

 

 

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden
https://northsails.com/sailing/de/

7 Kommentare zu „Melges 32: Gunnar Bahr Gold Cup Sieger gegen Top Profis – Spithill und Wieser im Feld“

  1. avatar nachforscher sagt:

    Typisches SR Problem…Mangelnde Recherche. Das war der Gold Cup, nicht WM

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 15 Daumen runter 8

    • avatar Carsten Kemmling sagt:

      vielen dank für die freundliche mithilfe. in diesem fall ist der gold cup tatsächlich nicht wie in anderen klassen gleichzeitig die wm. immer toll wenn nette leser aufmerksam sind.

      Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 4 Daumen runter 0

  2. avatar nachforscher sagt:

    und der Eigner von Robertissima ist wie der Name schon sagt, Roberto. Der ist aber verletzt und wurde durch den Prinz ersetzt

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 9 Daumen runter 3

  3. avatar markus sagt:

    und der Gold Cup war nur ein warm up für die WM..

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 4 Daumen runter 0

    • avatar meier sagt:

      …und Gunnar Bahr ist der vierte von rechts.

      Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 5 Daumen runter 1

      • avatar Fastnerwinner sagt:

        Und eigentlich war es auch nur eine Melges 31 und und nicht Gunnar Bahr sondern Max Bahr….

        Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 8 Daumen runter 2

        • avatar Lyr sagt:

          Und die zweite Bildunterschrift ist auch noch falsch, das heißt nicht “…auf dem Weg zum WM Sieg”, wo ist denn da bitte schön ein Weg????
          Das heißt “auf dem Wasser” … wenn schon denn schon

          😀

          Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 4 Daumen runter 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *