André Budzien mit 40 Jahre alter Wunder-OK-Jolle zum Meistertitel

Oldtimer als Titel-Garant

André Budzien zu OK-Jollen-Zeiten mit einem Schwesterschiff der Wunder OK GO-225. © privat

André Budzien kämpft gerade in Punta Ala bei der Finn Dinghy Masters Weltmeisterschaft gegen 284 Kollegen um den Titel. Aber eigentlich ist ihm schon vor einer Woche ein hübscher Erfolg mit schöner Geschichte gelungen.

Er siegte mit einem 40 Jahre alten Schiff bei der Deutschen OK-Jollen Meisterschaft auf dem Schweriner See gegen 45 Konkurrenten. Der Vorsprung betrug 17 Punkte. „Das war eine Reise in die Vergangenheit mit Happy End in der Gegenwart“, sagt Budzien.

Budzien mit der geliehenen Meister-OK "Schnellschreiber" in Schwerin. © Budzien

Wie ist das möglich? Der Finnsegler, der einen eigenen Shop für die Klasse betreibt, erklärt gegenüber SR seine uralte OK-Wunderwaffe aus der Schreiber-Werft, die viele Jahre lang auch schnelle Finn Dighies und Flying Dutchmen gebaut hat:

„Das Boot hat im Laufe der Zeit sehr oft den nationalen Meistertitel gewonnen, sicher zwischen 1976 und 1990 90 Prozent! Es ist vor dem Wind sehr schnell – Ich persönlich habe 1981 den DDR Spartakiade Titel gewonnen.

Der jetzige Eigentümer Jan Dissel ist ein Bootsbauer aus Potsdam. Greg Wilcox von Quantum und Juliane Hofmann Eigentümerin vor Dissel haben mich darauf gestoßen.

Das Boot ist zwar im Laufe der Zeit etwas zu schwer geworden, hat aber immer noch seinen unglaublich schnellen Shape in der Rumpfform. Da müssen andere erst einmal rankommen. Aber es geht auch noch mit dem alten sechs Millimeter Aluschwert.

Die heutige "Schnellschreiber" war früher gelb und als "Gelbe Gefahr" und "Selbstlauf" ein Garant für den nationalen Meistertitel. © Budzien

Klar das Rigg ist nagelneu und bringt natürlich auch die entsprechende Power (Karbon von C-tech, Quantum Segel)

Das Schiff wurde vom alten Horst Schreiber für seinen Sohn Detlef gebaut . Der war damit super schnell. Dann wurde das Schiff Ende 1979 vom damaligen Sportclub Traktor Schwerin erworben, was der Konkurrenz aus den anderen vier Clubs gar nicht geschmeckt hat.

Den ersten Meistertitel für Schwerin holte dann 1980 André Räder in Rerik, der danach auf den Finn stieg. Dann hatte ich 1981 die Chance das Boot zu segeln und nach mir viele Schweriner wie Heiko Winkler (jetzt Star) Ingo Köhn, Stefan Mädicke (jetzt FD) und und und.“

Retro-Look der alten OK. Etwas schwer, aber immer noch schnell. © Budzien

Ergebnisse

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden
https://northsails.com/sailing/de/

6 Kommentare zu „André Budzien mit 40 Jahre alter Wunder-OK-Jolle zum Meistertitel“

  1. avatar Marc sagt:

    Eine Frage die hier nicht so ganz hin passt:

    Hier sind wieder viele Fotos im Beitrag(sehr schön). Leider kann man nicht mehr wie früher wie in der Bildershow weiterklicken wenn man das nächste Bild sehen möchte. Man muss immer wieder extra zurück zum Artikel und das nächste Bild anklicken. Ist ja schön und gut, dass die Bilder nun schön groß sind und ein Download Button angeboten wird, aber zum angucken fand ich das alte System komfortabler.

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 7 Daumen runter 0

    • avatar Andreas sagt:

      Nee, Marc, Dein Frage ist berechtigt. Vielen Dank dafür.

      Der Weg ob über Kommentar (öffentlich) oder orangenem Feedback Button (per Email an uns direkt) kannst Du selbst bestimmen.

      Zu Deinem Beitrag: Wir hatten nur die letzten Tage, den Bildlink falsch gesetzt. Ein kleines Häkchen fehlte. Ich habe das nun nachgeholt. Jetzt kannst Du wieder die Artikelbilder auf einem eingedunkelten Bildschirm betrachten und von Bild zu Bild klicken.

      Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 0

  2. avatar Juergen Flehr sagt:

    Ist das die gelbe Rennzicke?

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  3. avatar markus sagt:

    aua. Da muss ich meinen Schreibe ja mal ganz schnell fertig machen.

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  4. Pingback: Warnemuender Woche 2012 - Tag 2 , Regatta-Forum.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *