Pantaenius Rund Skagen: Live Bericht von der führenden “SEB”

"Es weht gar fürchterlich"

Der elf Jahre alte Volvo 60 "SEB" in seinem Element. © rostocksailing.de

Was für eine Nacht! Und was für ein Tag! Es wehte gar füchterlich und das auch noch von vorn. Unser direkter Konkurrent, die Varuna verschwand mit der Abenddämmerung langsam in Lee auf Parallelkurs, kam aber gegen Mitternacht kurz in Sicht, als sie einen Holeschlag machte und gut zwei Meilen hinter unserem Heck passierte. First cross klar gewonnen, so kann es weitergehen.

Es kam aber besser. Der Wind nahm zu. Die Wellen auch. In den frühen Morgenstunden lag Horns Rev achternaus und wir hämmerten mit zehn bis elf Knoten Fahrt unter doppelt gerefftem Groß und kleiner Fock J4 gegenan. Das Boot setzte dabei ein ums andere Mal hart in die Welle, und schüttelte sich so heftig, dass schon besorgte Blicke ins Rigg gingen. Aber im Nachhinein muß man sagen, dass sich das Boot über unsere Sorge schier kaputt gelacht hat, wurde es doch schon weit heftigeren Torturen ausgesetzt als eine Starkwindkreuz auf der Nordsee.

Zur “So-live-wie-möglich”-Berichterstattung von der “SEB” bei rostocksailing.de

Live-Tracker

Eventseite

Spenden
https://yachtservice-sb.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *