Solidaire du Chocolat: Anna Maria Renken startet beim nächsten Atlantik-Rennen

Pizza backen für den Segel-Traum

Anna Maria Renken geht wieder auf See. © Renken

Anna Maria Renken (31) geht am 11. März bei ihrem zweiten Atlantik-Rennen in der Class 40 an den Start. Bei der Solidaire du Chocolat von Saint-Nazaire in Frankreich nach Progreso au Yucatan in Mexiko sind rund 5000 Meilen zu absolvieren. Renken ist die einzige Frau und neben Jörg Riechers die einzige Nicht-Französin.

SR: Wie ist es so kurzfristig zu deiner Teilnahme beim Chocolat gekommen?

AMR: Ich hatte ja schon länger damit geliebäugelt. Eigentlich wollte ich mit meiner neuen französischen Segelpartnerin Stephanie Alran teilnehmen. Aber wir haben dann doch nicht das Budget zusammenbekommen. Ich hatte das Rennen schon abgehakt.

Vor kurzem rief dann aber Jean Edouard Criquioche an, der mit Stephanie das Transat Jaques Vabre 2011 gesegelt ist. Er war dort siebter wie auch bei der Route du Rhum 2010. Er suchte einen Partner für das Chocolat und ich sagte zu.

Jean-Edouard Criquioche (41) segelt mit Renken über den Teich. © privat

SR: Mit einem fremden Mann auf fremdem Boot?

AMR: Ich denke, das wird schon klappen. Wir haben uns jetzt ein paar mal getroffen, und ich habe ein gutes Gefühl. Er hat nicht den Ruf, der einfachste zu sein, aber wer hat den schon 🙂 Er soll an Bord sehr fordernd sein, aber das kommt mir entgegen. Bisher hatte ich eher Probleme, wenn die Partner im Rennen zu antriebslos waren.

SR: Könnt ihr beim Material mithalten?

AMR: Wir werden sehen. Das Schiff ist eine Pogo 40 von 2006. Sie ist sicher nicht die Schnellste aber sehr stabil und zuverlässig. Das Feld ist mit elf Booten deutlich kleiner als vor zwei Jahren, als 26 am Start waren. Dafür sind einige neue Schiffe wie die “Mare” von Jörg Riechers dabei und noch andere sehr starke Crews. Es wird wohl sehr schwer. Aber mir wird die Erfahrung sicher weiterhelfen.

SR: Das letzte Atlantik-Abenteuer endete mit gebrochenem Ruder auf den Azoren. Das Negativ-Erlebnis hat dich offenbar nicht vom Hochseesegeln abbringen können.

AMR: Nein, das ist im vergangenen Jahr etwas unglücklich gelaufen. Aber ich gebe nicht auf.

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden
https://yachtservice-sb.com

6 Kommentare zu „Solidaire du Chocolat: Anna Maria Renken startet beim nächsten Atlantik-Rennen“

  1. avatar wahrheit tut weh sagt:

    Wird doch wieder nix!

    Heisse Debatte. Was meinst du? Daumen hoch 8 Daumen runter 21

  2. avatar Uwe sagt:

    Endlich mal wieder ein Atlantik-Rennen mit deutschen Seglern !

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 13 Daumen runter 2

  3. avatar hanseatic sagt:

    Also, man kann ihr ja vieles nachsagen – aber einen Mangel an Willen oder Selbstbewußtsein sicher nicht. Von der Anwältin zur Pizzabäckerin um segeln gehen zu können – weil sie es so will und es für sie Sinn macht. Find ich gut! Versuch macht kluch – wie wir Hamburger sagen. Und ihre bisherigen Versuche haben sicherlich – neben der Entwicklung der eigenen Persönlichkeit 😉 – auch erheblichen Einfluss auf die persönliche Lernkurve gehabt, davon darf man wohl ausgehen. Wäre schön, wenn sie das jetzt auch einmal unter Beweis stellen könnte. Drücken wir ihr also mal ganz unvoreingenommen die Daumen. Immerhin haben wir nun überhaupt schon mal 2 Deutsche beim SdC am Start – ist doch auch schon mal schön. Soviele shorthander haben wir ja schließlich nicht in D.

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 16 Daumen runter 0

  4. avatar Andreas Ju sagt:

    Hey Carsten: Mich würde mal ein Artikel interessieren, wie man eine solche Chose finanziert. Also Kosten fürs Boot, fürs Rennen, für die Ausrüstung, Versicherungen, fürs Leben (zu Hause laufen ja auch Kosten weiter) und wo man dafür die Kohle herbekommt. Nicht, weil ich das auch machen wollte. es interessiert mich einfach sehr. Falls du also mal Zeit hast – vom mir würdest du den Segel-Journalismus-Oskar bekommen dafür!.

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 10 Daumen runter 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *