Star Sailors League: Stanjek gegen Scheidt um 40.000 Dollar Siegerscheck

Großes Star-Aufgebot

Die Star Sailors League freut sich auf ihr zweites Großes Finale, das vom 2. bis 7. Dezember 2014 abermals in Nassau auf den Bahamas stattfinden wird.

Star Sailors League Finale

Extrem knapper Zieleinlauf beim Star Sailors League Finale in Nassau 2013. © SSL

In der zweiten Auflage dieser Veranstaltung werden die Titelverteidiger Robert Scheidt und Bruno Prada von 19 herausragenden Teams herausgefordert, das sind zwei mehr als im Vorjahr. Das Preisgeld beläuft sich auf 200.000 US Dollar. Die siegreiche Mannschaft erhält davon 40.000 Dollar.

Neben dem Preis für das siegreiche Team (der von der Familie Symonette gesponsert wird) gibt es besondere Auszeichnungen für Mannschaften, die im Jahresverlauf die unterschiedlichen Ranglisten der Star Sailors League dominiert haben. Die Dennis Conner Trophy wird an den führenden Steuermann des Jahres verliehen, der beste Vorschoter wird mit der Andrew Simpson Trophy ausgezeichnet.

Star Sailors League

Die Starbootflotte vor den Bahamas. © SSL/Carlo Borlenghi Studio Borlenghi

Zwölf Skipper aus acht Nationen haben sich über die Rangliste automatisch für dieses Event qualifiziert. Dies sind entsprechend der Platzierung auf der Rangliste (Stand Anfang September 2014): 1. Diego Negri (Italien, 7023 Punkte), 2. Augie Diaz (USA, 4891 Punkte), Robert Stanjek (Deutschland, 4714 Punkte), 4. Xavier Rohart (Frankreich, 4384 Punkte), 5. Johannes Polgar (Deutschland, 4035 Punkte), 6. Robert Scheidt (Brasilien, 4005 Punkte), 7.George Szabo (USA, 3656 Punkte), 8. Mateusz Kusznierewicz (Polen, 3656 Punkte) 9. Mark Mendelblatt (USA, 3495 Punkte), 10. Eivind Melleby (Norwegen), 11. Emilios Papathanasiou (Griechenland) und 12. Marco Fuchs (Brasilien).

Weitere sechs Segler wurden als „besondere Gäste“ eingeladen. Als erster von diesen hat der Olympiasieger von London 2012, Freddy Loof, seine Teilnahme bestätigt. Bei den weiteren Eingeladenen handelt es sich ebenfalls um internationale Top-Segler, die ähnliche Erfolge bei Olympischen Spielen oder Weltmeisterschaften vorzuweisen haben.

Wie schon im vergangenen Jahr in Nassau und in dieser Saison in Malcesine (Italien) und Brunnen (Schweiz), werden sämtliche Rennen live und mit zusätzlicher Unterstützung durch 3D Virtual Eye auf der Website www.starsailors.com übertragen.

Die Veranstaltung beginnt mit drei Tagen, an denen jeweils drei Qualifikationswettfahrten ausgetragen werden. Danach folgen weitere Rennen, bei denen die Flotte nach und nach reduziert wird.

Eine eigene, maßgeschneiderte Version von Virtual Inshore Regatta wird es allen Benutzern erlauben, sich online mit einigen der Champions des echten Großen Finales auf den Bahamas live zu messen.

Star Sailors League: Event-Website

Quelle: Communication Manager Alex D’Agosta

Spenden
https://northsails.com/sailing/de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *