Audi Medcup Cartagena: “Container” fällt zurück. Schümann nach Penalty dritter

Der verschenkte Sieg

Lange Zeit lieg Jochen Schümann mit "Audi All4One" in Führung. © Stefano Gattini_Studio Borlenghi/Audi MedCup

„Container“-Steuermann Markus Wieser war zunächst wieder ein Nullstart gelungen, doch die linke Seite der Startkreuz stellte sich bald als benachteiligt heraus. Während Schümann mit den Italienern schnell nach rechts rausgefahren war und sofort in Führung ging, bekämpften die Verfolger sich gegenseitig.

Aber auch nach der ersten Vorwindstrecke war die „Container“-Crew noch gut dabei, wurde bei der Rundung des Leetors (Gate) jedoch als einzige auf die linke Seite gezwungen. Dort eine Weile zu bleiben, stellte sich als fataler Fehler heraus. „Wir hätten sofort zurückwenden sollen“, analysierte Wieser, „der Wind hatte um 30 Grad nach rechts gedreht und uns voll erwischt. Da gingen in fünf Minuten 500 Meter verloren.“

Im hinteren Feld mit bis zu 800 Metern Rückstand auf das zu dem Zeitpunkt souveräne Audi Sailing Team riskierte „Container“-Taktiker Hamish Pepper viel, um vielleicht doch noch an die Hauptgegner „Quantum“ und „Azzurra“ ranzukommen. „Aber das waren eher Verzweiflungstaten“, gab Wieser unumwunden zu, „wie segeln in dieser Regatta schlicht und ergreifend nicht sauber genug und machen zu viele Fehler.“

Debriefing beim "All4One"-Team. Die Stimmung ist nicht gerade auf dem Höhepunkt. Beim Küstenrennen war mehr drin. © Stefano Gattini_Studio Borlenghi/Audi MedCup

Obwohl das Audi Azzurra Sailing Team ein katastrophales Spimanöver gefahren war und zwei Minuten verloren hatte, führte Stratege Vasco Vascotto das blaue Boot wieder unter die Top drei. Und der späte Führungswechsel mit Jochen Schümanns Zwölf zeigte, dass die Entscheidung über zweieinhalb Stunden bis zuletzt offen blieb.

In der Soto 40-Klasse fiel die Entscheidung über den Gesamtsieg bereits einen Tag vor dem Ende der Regatta. Die britische „Ngoni“ ist nach zwei zweiten Plätzen am Sonnabend rechnerisch weder von der „Iberdrola“, noch vor der „NH Resorts“ (beide Spanien) einzuholen, die punktgleich fünf Zähler zurück liegen. Der ebenfalls einheimischen „cruiser-racer.com“ mit der Deutschen Sabine Schumann aus Barcelona als Taktikerin blieb als Klassenneuling erneut nur die rote Laterne.

Die Region of Murcia Trophy im Audi MedCup geht am Sonntag (28. August) mit zwei abschließenden Kurzrennen der TP 52 und einem der Soto 40 zu Ende. Der erste Start ist für 13 Uhr geplant.

Die Wettfahrten des Audi MedCups werden täglich per Video live im Internet auf der Eventwebsite übertragen und sind zudem über Facebook zu verfolgen und zu kommentieren.

Ergebnisse

Segeln in Zahlen, Ergebnisse von Sonnabend, 27. August

Audi MedCup Circuit 2011

Region of Murcia Trophy in Cartagena/Spanien (vierte von fünf Regattaserien)

TP 52-Klasse

7. Wettfahrt, Mittelstrecke, 1,5-fache Wertung:

1. Quantum Racing (USA), Ed Baird

2. Bribón (Spanien), Gonzalo Araujo

3. Audi Sailing Team Powered by All4One (Kiel), Jochen Schümann

4. Audi Azzurra Sailing Team (Italien), Guillermo Parada

5. Ràn (Schweden), Niklas Zennström

6. Container (Selters), Skipper Markus Wieser

7. Synergy Russian Sailing Team (Russland), Eugeniy Neigodnikov

 

Gesamtstand (nach sieben von neun Wettfahrten)

1. Bribón, Gonzalo Araujo (Spanien, 2/5/1/2/2/3/3) 18 Punkte

2. Audi Azzurra Sailing Team, Guillermo Parada (Italien, 5/1/4/5/1/1/6) 23

3. Quantum Racing, Ed Baird (USA, 3/2/6/6/4/7/1,5) 29,5

4. Container, Udo Schütz (Selters), Skipper Markus Wieser (7/4/3/4/3/2/9) 32

5. Audi Sailing Team Powered by All4One, Jochen Schümann (Kiel, 4/7/7/1/5/5/4,5) 33,5

6. Synergy Russian Sailing Team, Eugeniy Neigodnikov (Russland, 1/3/5/3/7/6/10,5) 35,5

7. Ràn, Niklas Zennström (Schweden, 6/6/2/7/6/4/7,5) 38,5

 

Soto 40-Klasse

Gesamtstand (nach sieben von acht Wettfahrten)

1. Ngoni (Großbritannien) 11 Punkte

2. Iberdrola (Spanien) 16

3. NH Resorts (Spanien) 16

4. Patagonia (Australien) 28

5. Cruiser-racer.com (Spanien) 34

 

 

Spenden

Ein Kommentar „Audi Medcup Cartagena: “Container” fällt zurück. Schümann nach Penalty dritter“

  1. avatar Ein Fan sagt:

    Ruf als führende Regattaveranstaltung?

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *