Bente 24: Vorbereitungen für die Premiere, erste Bilder

Schlanke Linie

Die Uhr tickt. Ende nächster Woche startet auf der hanseboot Bentes “Weltpremiere”. Alle arbeiten mit Hochdruck. Am Modell sind die Linien zu sehen. Ein Frontbericht.

Bente

Die Linien von Bentes Modellrumpf. © Sven Kraja

Die letzten Tage fühlen sich an wie 7 Bft. aus Ost in der Schleimünde. Überall wird organisiert, ausgedruckt, geschliffen, geleimt, genäht, gerendert, gefräst und gepackt. Von Flensburg bis Landsberied wird an Bente gebastelt –  Das Telefon klingelt fast durchgehend und Skype läuft heiss ,getreu dem Motto: “Die Geister, die ich rief”.

Geschockte Freunde

1,20 lang: Das Bente Modell © Sven Kraja

ca. 1,20m lang: Das Bente Modell © Sven Kraja

Jeden morgen um 8 Uhr schickt Segelmacher, Bootsbauer und Modellbauer Sven Kraja (Frog Sails) Bilder vom Modellbau. Von der Linden hat ihm die Test-Helling aus Sperrholz im Maßstab 1:6,25 geschickt, aus der er in den letzten Tagen (eigentlich Nächten) ein Modell baut. Mit allem Zipp und Zapp.

Wenn er nach Feierabend seine Segelmacherei verlässt, fährt er kurz heim, dann in den Schuppen und danach wird gebastelt. Freundin Gitta sitzt daheim und beantwortet Anrufe von Freunden, die nach ihrer Antwort zunächst geschockt sind: “Nee, Svenni ist nicht hier, der ist schon wieder bei Bente.”

[youtube https://www.youtube.com/watch?v=NYIaFxap8xY]

Profis mit Herz

Etwas weiter im Norden, in Flensburg, arbeitet Andi Zill (Lee Sails) an den Segeln. Für die Messe bringt er kleine Testmuster, Designproben und Tücher mit. Auch die wollen gebaut werden. 2 Sätze sind schon fertig. Zur Messe bringt er weitere Proben mit.

Segelproben: Touring.  @ Andreas Zill

Segelproben: Touring.
@ Andreas Zill

Segelproben: Racing.  @ Andreas Zill

Segelproben: Racing.
@ Andreas Zill

 

 

 

 

 

 

 

 

Alex und Jan arbeiten weiter am 3D Modell, verschicken Daten und 3D Dateien, berechnen Daten des Bootes. Alex Knuth von Istec designt im Süden an speziellen Entwürfen herum, bei Von der Linden im Westen wird bereits eine Selbstbauvariante kalkuliert und geplant. Das Messeteam der hanseboot unterstützt uns nach allen Kräften und immer mehr Leute kündigen ihren Besuch an.

Berechnungen. @ Screenshot Alexander Vrolijk

Berechnungen. @ Screenshot Alexander Vrolijk

Egal, an welcher Ecke gearbeitet wird: Man merkt, dass alle in ihren Bereichen professionell und mit Herz bei der Sache sind. Passend zur Messeeröffnung werden am Samstag, 25.10.um 10 Uhr hier auf SR die ersten Renderings veröffentlicht.

Danke an alle!

 

News von Bente gibts auch in der Facebook Gruppe

avatar

Digger Hamburg

Kleiner segeln – größer leben. Filmemacher und Autor Stephan Boden verbringt jeden Sommer auf dem Wasser. Früher auf seiner VA18 “Digger” jetzt auf der Bente24, die er selbst initiiert hat. “Auf See habe ich Zeit, das schärft den Blick für Details.” Zu seinem Blog geht es hier

Spenden
http://nouveda.com

9 Kommentare zu „Bente 24: Vorbereitungen für die Premiere, erste Bilder“

  1. avatar C.H. sagt:

    Die Spannung steigt. Viel Erfolg noch für den Zielsprint! Wir sehen uns auf der Messe…

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 20 Daumen runter 1

  2. avatar Super-Spät-Segler sagt:

    Für mich einer der Hauptgründe, überhaupt auf die Messe zu gehen!

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 19 Daumen runter 4

  3. avatar Manfred sagt:

    Es gibt nur einen Grund mit Bente auf die Messe zu gehen…
    eben drum… um Bente zu sehen…

    Gutes gelingen an alle Beteiligten!

    PS: Wat´n Glück, dass ich vorgestern beim Spaziergang nicht durch die Lüftungslöcher des besagten Schuppens geluschert habe. Hätte mir ja die ganze Vorfreude genommen.

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 12 Daumen runter 2

    • avatar digger.hamburg sagt:

      Augenzeugen zufolge steht halb Schleswig jeden Abend vor dem Schuppen. 😉

      Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 1

  4. avatar Christian1968 sagt:

    Kann mich den Vorrednern nur anschließen. Für mich ist das Bente Projekt sogar der EINZIGE Grund, auf die Hanseboot zu fahren.

    Eben habe ich die neue Yacht aus dem Briefkasten gefischt und nach Monaten der Ignoranz werdet ihr da sehr wohlwollend erwähnt. 🙂
    Da steht auch geschrieben, dass ihr einen Preis von 1000.- € je Meter Bootslänge anpeilt. Mit sowas hatte ich auch schon gerechnet und das wäre echt klasse !

    Haltet durch, das wird ein ganz geiles Ding, das ihr da dreht !!!

    Ahoi

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 12 Daumen runter 3

    • avatar digger.hamburg sagt:

      1000 Euro pro Meter? Wo steht das denn?

      Like or Dislike: Daumen hoch 3 Daumen runter 1

      • avatar Kluchschieter sagt:

        Also dann würde ich 2 nehmen, eine quasi leere zum ‘heizen’ und eine ausgebaute zum touren 😉

        Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 5 Daumen runter 0

      • avatar Christian1968 sagt:

        Es muss natürlich heißen:

        1000.- € pro Fuß Länge

        Sorry, mein Fehler ! 😉

        Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 5 Daumen runter 0

    • avatar Piet sagt:

      Netter Preis.

      erinnert mich an die Sputnik 15 aus Russland.
      für Knapp 235.000,- Rubel

      Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 4 Daumen runter 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *